Auszeichnung für Unternehmen Wurst Stahlbau aus Bersenbrück wirtschaftet nachhaltig

Meine Nachrichten

Um das Thema Samtgemeinde Bersenbrück Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Der Einsatz hat sich gelohnt: Die Geschäftsführer Thomas, Michael und Christian Wurst sowie die Personalleiterin Christiane Füllgraf freuen sich über die Auszeichnung durch die Allinanz für Nachhaltigkeit. Foto: Wurst StahlbauDer Einsatz hat sich gelohnt: Die Geschäftsführer Thomas, Michael und Christian Wurst sowie die Personalleiterin Christiane Füllgraf freuen sich über die Auszeichnung durch die Allinanz für Nachhaltigkeit. Foto: Wurst Stahlbau

Bersenbrück/Hannover . Das Bersenbrücker Unternehmen Wurst Stahlbau hat als erste Firma im Großraum Osnabrück den Nachhaltigkeitscheck der „Niedersächsischen Allianz für Nachhaltigkeit“ mit der Unterstützung der Handwerkskammer Osnabrück-Emsland Grafschaft Bentheim bestanden. Eine gesonderte Ehrung erfolgt im Frühjahr während der Jahresveranstaltung der Allianz in Hannover.

Wie es in einer Mitteilung heißt, hatte Wurst Stahlbau in der Vergangenheit bereits einen hauseigenen Nachhaltigkeitsbericht erstellt. Für die Niedersächsische Allianz galt es nun, ausführliche Erklärungen zu liefern. Beispielsweise hätten Bereiche wie Regionalität, Ressourcenschutz, soziales Zusammenleben, Aus- und Weiterbildung, Ökonomische Stabilität, Wissensmanagement, Innovationsfähigkeit und Klimaschutz im Fokus gestanden.

Ökologie und Soziales in Einklang gebracht

Mit der nun erfolgten Auszeichnung habe Wurst Stahlbau als erstes mittelständische Unternehmen wieder Impulse im Großraum Osnabrück gesetzt. Das Unternehmen beweise auf diese Weise, dass es die Themen Ökonomie, Ökologie und Soziales in einen Einklang bringen könne und eine „nachhaltige“ Nachhaltigkeitsstrategie besitze, heißt es in einer Bewertung.

Die Auszeichnung sei auch mit Unterstützung der Handwerkskammer Osnabrück-Emsland Grafschaft Bentheim zustande gekommen. Bei der Datensammlung und dem anschließenden Untersuchungsverfahren hätten Mitarbeiter der Wurst Stahlbau und der Handwerkskammer zusammengearbeitet.

Unternehmensleitung freut sich

Das Thema Nachhaltigkeit sei bereits im Jahre 2011 in der Unternehmensvision der Wurst Stahlbau strategisch eingeflochten werde und werde seitdem weiter bearbeitet, heißt es weiter. Die Unternehmensleitung freue sich nun sehr über die Auszeichnung. Für sie stellt diese Ehrung auch einen besonderen Vergleichsmaßstab gegenüber anderen Unternehmen dar und stärke „nachhaltig“ die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens, heiß t es abschließend.

Erst kürzlich hatte das niedersächsische Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung die Wurst Stahlbau GmbH für ihre Digitalisierungsstrategie ausgezeichnet.


Die Niedersachsen Allianz für Nachhaltigkeit ist eine Kooperation zwischen Landesregierung, Wirtschaftsverbänden, Gewerkschaften und Kammern. Ihr Hauptziel sei die Förderung der nachhaltigen Entwicklung in Unternehmen und damit die Stärkung des Wirtschaftsstandortes Niedersachsen, wie es auf der Homepage der Allianz heißt. Dabei gehe es nicht nur um die ökologische Nachhaltigkeit, sondern auch die ökonomischen und sozialen Aspekte der Nachhaltigkeit. So solle eine große Bandbreite von Themen abgedeckt werden, um möglichst gute Ergebnisse erzielen zu können.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN