Neues Stück: So richtig falsch Quakenbrücker Theaterwerkstatt lädt zur Premiere ein

Meine Nachrichten

Um das Thema Samtgemeinde Artland Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

„So richtig falsch“ ist eine Produktion der Theaterwerkstatt Quakenbrück in Kooperation mit In Via Quakenbrück. Foto: Theaterwerkstatt„So richtig falsch“ ist eine Produktion der Theaterwerkstatt Quakenbrück in Kooperation mit In Via Quakenbrück. Foto: Theaterwerkstatt

Quakenbrück. „So richtig falsch“ – ist der Titel eines Theaterstücks, das am Samstag, 14. Oktober, um 16 Uhr in der Theaterwerkstatt an der Bahnhofstraße Premiere feiert. Ein Dreivierteljahr an Proben und Vorbereitungen liegt hinter den Akteuren.

Am Samstagvormittag in der Theaterwerkstatt Quakenbrück. Alle sind irgendwo verteilt. Aus dem Büro hört man Ukulelenklänge, Lea übt ihren Song und Carla begleitet sie. Dazwischen sortiert Ida Kostüme für den No-Go-Catwalk. Irgendwo sind auch Melek und Miriam, sie lernen ihren Text über die zehn Erlaubnisse und die Elfchengedichte. Rike, Samuel und Justus proben in einem anderen Raum eine Agentenszene. Leas Mutter bringt die fast fertigen Umhänge von Harry, Ron und Hermine, Samar übt ihre Tanzschritte, die anderen wiederholen Texte. Auf der Bühne sitzt Jan auf einer Leiter, die ist noch der provisorische Balkon von Julian, dem Geliebten von Romy. Und unten schmachtet diese – Moment, Julian auf dem Balkon, nicht Julia? Das ist doch falsch! Richtig. Dann treffen sich alle auf der Bühne. Wo ist meine Badekappe? Und wo ist Tanja? Alle da? Ja, alle da! Auf Position für’s richtig falsche Tanzen! Seid ihr bereit? Los geht’s! Eine gemischte Gruppe aus Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen steht kurz vor der Premiere. Für einige ist es bereits die vierte Produktion in der Theaterwerkstatt Quakenbrück, andere stehen das allererste Mal auf der Bühne. Und am kommenden Samstag, 14. Oktober, werden sie gemeinsam in der Produktion „So richtig falsch“ im Scheinwerferlicht stehen.

Schauspieler werden zu Ideengebern

Für gewöhnlich herrscht Arbeitsteilung im Theater, die einen schreiben das Theaterstück oder haben es schon vor vielen, vielen Jahren geschrieben – die anderen spielen das Stück. Aber was ist, wenn auf einmal Schauspielende die Ideengeber werden? Ist es dann falsch, genau richtig oder so richtig falsch? Das integrative Mehrgenerationen-Projekt der Theaterwerkstatt Quakenbrück stellt Theater von Anfang an auf die Füße, auch wenn sie in Tennissocken und Pumps stecken. Die Regisseurinnen Heidi Vollprecht und Aishe Spalthoff haben in Zusammenarbeit mit der Dramaturgin und Autorin Nicola Bongard 17 Spielern Fragen gestellt und sie Rollen entwerfen lassen, alles vor dem Hintergrund des Arbeitstitels „So richtig falsch“. Aus dem Projekt zu dem Thema wurde das gleichnamige Theaterstück, das genau genommen aus vielen kleinen Stückchen besteht. Ein wohl komponiertes Chaos, ein gebanntes Stückwerk wird hier auf die Bühne gebracht. Die Teilnehmenden haben zuvor Idee und Realität abgeglichen und hinterfragt, recherchiert und erfunden, persönliche und allgemeine Facetten erarbeitet. Die Göttinger Autorin Nico hat die vielen Elemente zu einem Bühnenspiel zusammengeführt. Es wird nun als Abschluss nach einem dreiviertel Jahr am 14. Oktober Premiere feiern.

Wahrheiten und Regeln hinterfragen

In dieser Zeit ist nicht nur das Stück gewachsen, sondern auch die vielfältigen und sehr unterschiedlichen Menschen, die darin eine Rolle spielen. Sie haben miteinander vor und hinter die Dinge geblickt, Wahrheiten und Regeln hinterfragt, Klischees und Traditionen und deren Grauzonen erkundet. Sie haben aber auch gelernt, einander zuzuhören und sich auszusprechen, als Gruppe zu arbeiten wie auch individuell zu bleiben. Und sie haben erfahren, wie viel Spaß das macht. Das ist spürbar in dem ebenso albernen wie nachdenklichen, frechen wie chaotischen, bunt zusammen gewürfelten wie lebendigen Stückwerk Theater.

Premiere am 14. Oktober um 16 Uhr

Weiter Infos unter www.sorichtigfalsch.de. Premiere am 14. Oktober, 16 Uhr. Weitere Aufführungen: 15. Oktober, 16 Uhr; 20. und 21. Oktober, 18 Uhr in der Theaterwerkstatt Quakenbrück. Eintritt 7 Euro (ermäßigt 4 Euro). Karten sind erhältlich in der Buchgalerie Artland, der Buchhandlung Thoben und an der Theaterkasse. Kartenreservierung unter www.theaterwerkstatt-quakenbrueck.de. „So richtig falsch“ ist eine Produktion der Theaterwerkstatt Quakenbrück in Kooperation mit In Via Quakenbrück, gefördert von der Landesarbeitsgemeinschaft Soziokultur Niedersachsen, der Stiftung Niedersachsen, dem Fonds Soziokultur und der Stadtstiftung Quakenbrück.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN