zuletzt aktualisiert vor

Vorfahrt missachtet Defekte Ampel: Zwei Verkehrsunfälle in Quakenbrück


pm/cg Quakenbrück. Der Ausfall einer Ampel hat auf einer Kreuzung in der Quakenbrücker Stadtmitte am Montagmorgen zu zwei Verkehrsunfällen geführt. Dabei wurden zwei Menschen verletzt. Ursache in beiden Fällen war nach ersten Angaben eine Missachtung der Vorfahrt.

In der Nacht zu Sonntag war die Ampel auf der Kreuzung Minster-Karl-Möller-Straße/Bürgerstraße in Quakenbrück beschädigt worden. Das führte am Montagmorgen während des Berufsverkehrs zu zwei Unfällen, der erste ereignete sich gegen 8 Uhr. Eine 22-jährige Autofahrerin aus Bramsche wollte, aus der Bürgerstraße kommend, die Kreuzung in Richtung Oldenburger Straße überqueren. Dabei übersah sie laut Polizei einen vorfahrtberechtigten Lastwagen, der die Minister-Karl-Möller-Straße befuhr. Der 59-jährige Lkw-Fahrer aus Bramsche konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Der Lastwagen prallte in die Fahrerseite des Pkw. Die Frau wurde schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht.

Gut eineinhalb Stunden später krachte es auf der Kreuzung erneut. Wieder fuhr ein Auto gegen einen Lastwagen. Eine 69-jährige Autofahrerin wollte von der Bürgerstraße auf die Minister-Karl-Möller-Straße einbiegen, übersah dabei offenbar einen Lkw, der in Richtung Bersenbrück unterwegs war. Der vorfahrtberechtigte Lkw-Fahrer konnte den Crash nicht mehr verhindern.

Der Wagen schleuderte über die Straße auf einen Gehweg. Die verletzte Autofahrerin wurde in ein Krankenhaus gebracht.