Tag des offenen Denkmals Artländer Kulturschätze präsentieren sich am 9. und 10. September

Von Alexandra Lüders

Meine Nachrichten

Um das Thema Samtgemeinde Artland Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Mit einer Kutsche können Besucher am sonntäglichen Denkmalstag ausgewählte Höfe erkunden. Startpunkt ist Everdings Mühle. Archivfoto: Alexandra LüdersMit einer Kutsche können Besucher am sonntäglichen Denkmalstag ausgewählte Höfe erkunden. Startpunkt ist Everdings Mühle. Archivfoto: Alexandra Lüders

Quakenbrück. Am Samstag, 9. September, von 14 bis 18 Uhr und Sonntag, 10. September, von 11 bis 18 Uhr stehen 25 Kulturschätze des Artlandes „live“ im Fokus der Denkmaltage. Einige Schätze sind nur für dieses Wochenende geöffnet. Viele von ihnen haben inzwischen renommierte Restaurationen, Ferienwohnungen und Hofläden, sodass die Besucher auch kulinarisch verwöhnt werden.

Ganz neu im Programm sind in diesem Jahr die Höfe Ahlert (heute Reid), Wulfers, Burmeister (heute Höhr) und Middendorf (Nolting) in Groß Mimmelage. Der Verein „Artour“ lädt Interessierte ein, am 10. September in Kooperation mit dem Monumentendienst, die geführte Denkmaltour 2017 mitzumachen.

Auch Erich Everding bietet am Sonntag exklusive, von Gästeführern begleitete Planwagenfahrten zu den genannten Artländer Höfen an. Während der Fahrt wird kurzweilig über die Geschichte des Artlandes berichtet. Der Startpunkt ist um 11 und 14 Uhr und nach Bedarf bei Everdings Mühle. Die Kutschtour mit Gerd Markowski kostet zwei Euro pro Person. Da die angegebenen Höfe mit dem PKW nicht anfahrbar sind, ist es ratsam, sich entweder den Planwagen-Rundfahrten oder der geführten Busreise mit Verpflegung anzuschließen.

Die Denkmaltour führt zu den vier ausgewählten Höfen sowie zum Haus Abeln zum Hof in der Quakenbrücker Innenstadt, die vor Ort im Auftrag des Monumentendienstes von Bauinspektor Horst Ubben fachlich kommentiert werden. Er wird die heutige und frühere Nutzung der Gebäude gegenüberstellen und Handwerkstechniken erläutern. Auf dem Hof Middendorf geschieht dieses in Zusammenarbeit mit der Zimmerei Bäker, die dort aktuell umfangreiche Sanierungsarbeiten an den Nebengebäuden der Vier-Ständer-Hofanlage durchführt. Die Tour beginnt um 11 Uhr am Startpunkt Marktplatz Groß Mimmelage (Tulpenstraße/Ecke Mimmelager Straße) mit einem Begrüßungstrunk.

Nach der Besichtigung der vier ausgewählten Höfe, wird ein Mittagsimbiss in Everdings Mühle gereicht, wo der Besitzer ein Kurzreferat über Mühlen hält. Um 14.30 Uhr geht die Reise weiter zum Haus Abeln an der Langen Straße 40 und zur abschließenden Kaffeetafel auf dem Hof Elting in Badbergen. Die Hausherren Michael Abeln und Albrecht Bußmeyer werden über die Sanierung des Hauses bzw. des Giebels berichten.

Jeder Teilnehmer erhält eine „denkmal-alarm.de“- Baumwolltasche mit vielen nützlichen Utensilien. Die Teilnahme an der Tour kostet inclusive Begrüßungsgetränk und Mittagsimbiss 13,50 Euro. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, empfiehlt sich eine Anmeldung bis zum 6. September bei der Tourismus-Information Artland, die Montag bis Freitag von 10 bis 13 Uhr und 14 bis 16 Uhr sowie am Samstag von 10 bis 13 Uhr geöffnet und per Internet unter tourismus.information@artland.de erreichbar ist. Auch Erich Everding nimmt Anmeldungen für die Bustour unter erich@everdings-muehle entgegen. Weitere Infos unter Telefon 05431/907590.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN