zuletzt aktualisiert vor

Großeinsatz für Feuerwehren Vollalarm nach Scheunenbrand in Badbergen

Meine Nachrichten

Um das Thema Samtgemeinde Artland Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Badbergen. Großeinsatz war am Donnerstagnachmittag für die Feuerwehren aus dem Artland angesagt. In Badbergen brannten ein ehemaliges Stallgebäude und eine Scheune.

Alarm gab es gegen 15.10 Uhr nicht nur für die Feuerwehren aus Badbergen und Wehdel-Grönloh, sondern auch in Quakenbrück und Nortrup gellten kurz danach die Sirenen. Das Problem für die Feuerwehr bestand darin, dass der Stall direkt an ein älteres mehrstöckiges Wohnhaus angebaut war. Von daher forderten die Badberger Einsatzkräfte beim Eintreffen gleich Unterstützung an. Die Feuerwehrfahrzeuge mussten zudem beim Anrücken Umwege fahren, weil die Badberger Hauptstraße derzeit gesperrt ist.

Drehleiter aus Nortrup angefordert

Besonders durch den Einsatz der Nortruper Drehleiter und die Aufstockung der Einsatzkräfte gelang es den Feuerwehren ein Übergreifen der Flammen vom Anbau, der zum Teil bis auf die Grundmauern niederbrannte, auf das Wohnhaus größtenteils zu verhindern. Das Feuer erfasste jedoch das dahinterliegende Strohlager und die Stallungen und fand in Heu und Stroh reichlich Nahrung. Zum Zeitpunkt des Brandes befanden sich die sonst im Stall untergebrachten Ponys zum Glück auf der Weide.

Löscharbeiten dauerten länger an

„Es hat alles gut geklappt“, zeigte sich Gemeindebrandmeister Manfred Buhr bei seinem Eintreffen vor Ort zufrieden mit den von der Einsatzleitung ergriffenen Maßnahmen. Die Löscharbeiten dauerten am späten Nachmittag noch an.

Schadenshöhe noch offen

Zur Schadenshöhe und Brandursache konnte die Polizei noch keine genauen Angaben machen. Die Brandstelle wurde von der Polizei beschlagnahmt.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN