Familiennachmittag Sticker der Artland Dragons sind heiß begehrt

Von Bernard Middendorf

Meine Nachrichten

Um das Thema Samtgemeinde Artland Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Quakenbrück. „Hol dir die Sticker“ stand in feurigen Lettern am Stand des Edeka-Centers beim Familiennachmittag der Dragons. Dieser Aufforderung hätte es nicht bedurft: Die kleinen Tütchen mit den Porträts der Profi-Basketballer, der „Flames“ und QTSV-Korbjäger waren heiß begehrt.

Vor dem ProB-Derby gegen Oldenburg tummelten sich Kids und Eltern am AOK-Glücksrad, schauten beim „Dreifit“-Studio vorbei oder auch in der Arena, wo sich Drache Tobi wieder äußerst kinderfreundlich zeigte.

Viel Spaß für die Jüngsten

Die Verantwortlichen wie Organisator Lukas Kampkötter vom Event-Management der Drachen und beteiligte Firmenmitarbeiter atmeten nach zwei Stunden erst mal auf: Wenn auch die Massen nicht sofort strömten, entwickelte sich doch im Laufe der Veranstaltung guter Besuch – mit viel Spaß für die Jüngsten, Gedränge an fast allen Ständen und guten „Tauschgeschäften“.

„Mein Sohn ist schon begeistert dabei, Sticker zu sammeln“ lachte Tomas Mampasi aus Quakenbrück, während Jerome, fleißiger Schüler der Grundschule Neustadt, neben ihm die Konterfeis vieler Korbjäger nach unbekannten Kriterien sortierte.

Da steckt ja ein Mann drin

„Papa, da steckt ja ein Mann drin“, hatte Paula (3) richtig erkannt, dass der zuerst furchterregende, aber eigentlich sehr freundliche Drache, der ihr da gerade einen kleinen Artgenossen aus Plüsch geschenkt hatte, kein echtes Ungeheuer war.

Der Fanclub „Dragonfire“ bot einschlägige Accessoires an – und Tickets für Auswärtsfahrten. Stark umlagert waren die Stände des langjährigen Bonbon-Lieferanten, des Cafés „Heads“ und die Getränke-Theken. Auch Erwachsene ließen sich Kaffee und Kuchen oder ein kühles Bier schmecken. Die Gewinne am Glücksrad der AOK gingen weg wie warme Semmeln; bevor es bei der Verlosung von Karten für das „Grüne Sofa“ spannend wurde.

Luftgefüllte Mini-Drachen

Leuchtende Kinderaugen in der Ecke der Tribüne, wo die Edewechter Ballon-Künstlerin Tanja Aeilts im Handumdrehen luftgefüllte Mini-Drachen zauberte – gratis, versteht sich. Klar, dass sich die Kleinsten auch an die Körbe wagten.

Die 3,05 Meter hohen „Reusen“ in der Arena waren zwar kaum zu erreichen, aber am Promotionstand der Wings GmbH, Fernstudium-Anbieter der Hochschule Wismar, gab es neben einem tollen Dunking-Foto auch eine kindgerechte Basketballanlage.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN