Nachfolger ist Henrik Marten Quakenbrücks Polizeichef Dieter Ulbert verabschiedet

Meine Nachrichten

Um das Thema Samtgemeinde Artland Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Wechsel in der Polizeistation Quakenbrück: Reinhard Hagen (rechts), stellvertretender Leiter des Polizeikommissariates Bersenbrück, verabschiedete Dieter Ulbert (Mitte) nach 44 Jahren in den Ruhestand. Dessen Nachfolger ist Henrik Marten. Foto: Christian GeersWechsel in der Polizeistation Quakenbrück: Reinhard Hagen (rechts), stellvertretender Leiter des Polizeikommissariates Bersenbrück, verabschiedete Dieter Ulbert (Mitte) nach 44 Jahren in den Ruhestand. Dessen Nachfolger ist Henrik Marten. Foto: Christian Geers

Quakenbrück. Ein Quakenbrücker geht, ein Quakenbrücker kommt: Dieter Ulbert hört Ende Oktober als Leiter der Polizeistation Quakenbrück auf und geht in den Ruhestand. Sein Nachfolger ist ab 1. November Henrik Marten.

44 Jahre und zwei Monate hat Dieter Ulbert in der Polizeiuniform für Recht und Ordnung gesorgt – seit Mitte der 1990er-Jahre in seiner Heimat. Zunächst war der Quakenbrücker als Dienstabteilungsleiter im Polizeikommissariat in Bersenbrück tätig, ab 2012 leitete der 61-jährige Polizeihauptkommissar die Polizeistation an der Kolpingstraße in Quakenbrück.

Karriere im Jahr 1972 gestartet

Seine Karriere im Polizeidienst begann der Quakenbrücker 1972 bei der Bereitschaftspolizei in Oldenburg. Er arbeitete anfangs in der Verkehrspolizeistaffel in Delmenhorst, ließ sich Anfang der 1980er-Jahre in den damaligen Polizeiabschnitt Cloppenburg versetzen, wechselte nach der Ausbildung im gehobenen Dienst in den Polizeiabschnitt Vechta. „Die Polizeireform im Jahr 1994 habe ich dann genutzt, um mich in das Polizeikommissariat Bersenbrück und damit in die Heimat versetzen zu lassen“, erinnert sich Ulbert.

Abschied ist auch ein Neuanfang

Am 31. Oktober endet seine Dienstzeit offiziell, so steht es in der „Wirkungsurkunde“, die Reinhard Hagen, stellvertretender Leiter des Polizeikommissariates Bersenbrück, dem angehenden Pensionär aushändigte.

Doch der Abschied ist zugleich ein Neuanfang. „Es geht in Quakenbrück nahtlos weiter“, sagt Hagen. Neuer Leiter der Polizeistation in der Burgmannsstadt wird Henrik Marten. Der 48-Jährige kommt wie sein Vorgänger aus Quakenbrück, „er kennt also Land und Leute“, so Hagen. Marten ist seit Februar 2016 in der Polizeistation Quakenbrück tätig, wo er Dienstabteilungsleiter war.

Chef eines 15-köpfigen Teams

Henrik Marten hatte sich mit 16 Jahren für eine Ausbildung bei der Bundespolizei entschieden. Sein Beruf führte den Polizeihauptkommissar nach Berlin und Köln, und nach seinem Wechsel in die Landespolizei Nordrhein-Westfalen schließlich über Syke und Diepholz nach Bersenbrück. In Quakenbrück ist er nun Chef eines 15-köpfigen Teams.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN