Abstimmung im Internet Spaß oder Stress? – Umfrage zum Fahrradklima in Quakenbrück

Auf dem Prüfstand: Wie fahrradfreundlich ist Quakenbrück? Das soll eine Umfrage klären. Foto: Stadt QuakenbrückAuf dem Prüfstand: Wie fahrradfreundlich ist Quakenbrück? Das soll eine Umfrage klären. Foto: Stadt Quakenbrück

pm/cg Quakenbrück. Hat die Stadt Quakenbrück ein Herz für Radfahrer? Oder bedeutet ein Ritt mit dem Drahtesel durch die Straßen der Stadt mehr Stress als Spaß? Das möchten ADFC und Stadtverwaltung wissen.

Noch bis Mittwoch, 30. November, können alle Radfahrer aus Quakenbrück die Fahrradfreundlichkeit der Burgmannstadt beschreiben. Möglich macht es der „Fahrradklima-Test 2016“ des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC). Dort können sie ihre Bewertung abgeben. Und die fällt umso präziser aus, je mehr Bürger sich beteiligen. Die Zielgruppe sollte breit gestreut sein, empfiehlt der ADFC: alt, jung, viel mit dem Rad unterwegs, gar nicht mit dem Rad unterwegs, Alltags- und Freizeitradfahrer. „Ich hoffe, dass zahlreiche Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit der Teilnahme nutzen werden“, sagt Bürgermeister Paul Gärtner. Auch er hält die Umfrage für wichtig. Stadtdirektor Claus Peter Poppe ergänzt: „Auf diesem Weg erhalten wir hoffentlich wertvolle Hinweise auf Stärken und Schwächen der örtlichen Fahrrad-Infrastruktur.“

Zehn Minuten für 27 Fragen

Und so geht es: Über die Internetseite www.fahrradklima-test.de findet die Umfrage noch bis 30. November statt. Sie nimmt etwa zehn Minuten Zeit in Anspruch. Bei der Online-Umfrage werden 27 Fragen zur allgemeinen Fahrradfreundlichkeit gestellt, beispielsweise, ob das Radfahren in der Stadt Spaß oder Stress bedeutet, ob die Radwege von Falschparkern freigehalten und im Winter geräumt werden und ob sich das Radfahren insgesamt sicher anfühlt.

Ergebnisse werden im Frühjahr 2017 präsentiert

Um aussagekräftige Daten zu erhalten, muss pro Stadt eine Mindestteilnehmerzahl erreicht werden. Für Orte unter 50000 Einwohner beträgt die Mindestteilnehmerzahl 50 Personen. Die Ergebnisse werden laut Allgemeinem Deutschen Fahrradclub im Frühjahr 2017 präsentiert.

Stadt seit einem Jahr Mitglied im AGFK

Die Stadt Quakenbrück ist seit einem Jahr Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft Fahrradfreundlicher Kommunen Niedersachsen/Bremen (AGFK), die diese Umfrage in Kooperation mit dem Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) organisiert hat.


0 Kommentare