Wo laufen sie denn? Sechs Techniker beim Artländer Renntag stets im Bild

Von Bjoern Thienenkamp

Im Bilde: Mit seinem 22-fachen Zoom bekommt Kameramann Peter Dicksen auch Ross und Reiter vom anderen Ende der Rennbahn formatfüllend in den Blick.Foto: Björn ThienenkampIm Bilde: Mit seinem 22-fachen Zoom bekommt Kameramann Peter Dicksen auch Ross und Reiter vom anderen Ende der Rennbahn formatfüllend in den Blick.Foto: Björn Thienenkamp

Quakenbrück. „Wo laufen sie denn?“, war schon in Loriots Sketch „Auf der Rennbahn“ die zentrale Frage. Beim Quakenbrücker Renntag des Artländer Rennvereins am Sonntag waren sechs Techniker mittels zwei Kameras und vier Mikrofonen darüber stets im Bild.

Peter Dicksen und Achim Köhler sind mit ihren beiden Kameras immer am Ball, pardon, am Pferd. Eine verdrehte Optik, wie in besagtem Sketch, darf bei ihnen nicht vorkommen. Mit der Regie verständigen sie sich mittels Sprechverbindung, welche Einstellung gerade benötigt wird. 15,2 bis 334 Millimeter Brennweite bringt Dicksens Kamera. „Davon nutze ich hier 70 Prozent“, sagt der 54-Jährige mit rund 30 Jahren Erfahrung. Bei den kontinuierlich wechselnden Abständen zu Ross und Reiter muss der Düsseldorfer permanent die Schärfe nachziehen.

Regisseur und Bildtechniker suchen die besten Bilder

Die Regie. Das ist Philip Poerschke, der den Bildtechniker Tobias Paweltzik neben sich sitzen hat. In einem Zelt starren beide auf fünf Bildschirme, die jeweils in bis zu sieben Vorschaufenstern die beste Bildauswahl ermöglichen. „Für eine C-Bahn ist das viel Aufwand“, sagt Poerschke über die für den Wettanbieter German Tote eingesetzten Geräte.

17 Lautsprecher im Einsatz

Die vier Moderationsmi-krofone regelt Sven Kuhn. „Hinzu kommt noch die Musik von der CD, alles Gema-freie Märsche“, erklärt der 38-Jährige, während er auf Kommandos von der Rennleitung wartet. „Auf einen Kilometer kommen wir da locker“, sagt der Mann aus Melle über die Kabel zu den 17 Lautsprechern.

Zwischen Quakenbrück und München

Zu guter Letzt gehen Ton und Bild an einen Operator für Satelitte News Gathering (SNG), der in seinem Übertragungswagen mit der Schüssel auf dem Dach dann zwischen Quakenbrück und München umschaltet.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN