Stromtrasse entlang der A 1 Samtgemeinden Artland und Bersenbrück verfassen Resolutionen


Quakenbrück/Bersenbrück. Die Samtgemeinden Artland und Bersenbrück sowie die Bürgerinitiative „Bürger gegen 380 kV“ aus Gehrde setzen sich für die bisher verworfene Prüfung eines möglichen Trassenverlaufs für die geplante 380-Kilovolt-Höchstspannungsleitung entlang der Autobahn 1 bis Hesepe ein.

Erste Untersuchungen der D-Korridore entlang der Autobahn 1 durch Amprion seien zu dem Ergebnis gekommen, dass Variante D3 gegenüber D1 und D2 geringere Raumwiderstände (etwa Siedlungen) aufweise, heißt es in einer Resolution an das Amt für

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?

Vier mögliche Trassen

Vier mögliche Trassenverläufe von Cloppenburg bis Merzen sind nach wie vor möglich: Die Korridore A, B, und C würden den Altkreis Bersenbrück von Norden nach Süden zerschneiden. Das Amt für regionale Landesentwicklung (ArL) in Oldenburg legte zudem fest, dass die Variante D entlang der Autobahn 1 ebenfalls zu untersuchen ist. Diese Möglichkeit war zunächst vom zuständigen Netzbetreiber Amprion verworfen worden. Der Trassenkorridor D unterteilt sich wiederum in die drei Varianten D1, D2 und D3. Für eine umfassende Prüfung durch den Netzbetreiber Amprion – er ist mit dem Leitungsbau beauftragt – kommt jedoch bisher nur Korridor D3 infrage. Dieser verläuft von Cloppenburg bis Bakum und ab da entlang der Autobahn 1 bis Holdorf. Von dort zieht sich die Trasse vorbei an Gehrde, Bersenbrück, Alfhausen und Ueffeln bis nach Merzen. Die Möglichkeiten D1 und D2 würden hingegen den Weg entlang der Autobahn 1 weiter südlich bis auf Höhe Hesepe führen. Die Trasse könnte hier nach Westen schwenken und dem Verlauf einer bereits bestehenden 220-Kilovolt-Leitung folgen.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN