Mitsingkonzert Quakenbrücker Musiker bittet zum Gesang auf Gut Vehr

Von Heinz Benken

Meine Nachrichten

Um das Thema Samtgemeinde Artland Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Quakenbrück. Singen macht Spaß. Mitsingen auch. Und das ist gar nicht so schwierig, wenn es jemand vormacht. Unter dem Motto „Mach dein Ding und sing“ hat Wolfgang Koppelmann zum zweiten Mal auf Gut Vehr die Besucher zum Mitsingen animiert.

Nachdem zu „Mach dein Ding und sing“ im April rund 130 Musikfreunde gekommen waren, folgten der Aufforderung zum gemeinsamen Gesang am vergangenen Freitagabend immerhin noch rund einhundert Gäste. In lockerer Atmosphäre schafften es die Besucher im Alter zwischen etwa 30 und 80 Jahren, anfängliche Hemmungen beim Singen zu überwinden, zumal alle Texte mittels eines Beamers an eine Leinwand projiziert wurden.

Gassenhauer und Evergreens inklusive

Der Quakenbrücker Koppelmann hat bereits in etlichen Bands gespielt und tritt auch als Solist mit Gitarre und Fußschlagzeug auf. In der Scheune des Gutshofes begleitete er bekannte Lieder aus den 1960er-, 1970er-, 1980er- und 1990er-Jahren, vor allem aus dem Mutterland des Beat, England, aber auch aus Deutschland, Schweden und den USA. Zum Zuge kamen dabei die verschiedenen Musikrichtungen aus der Anfangszeit des Beats, dann aus der Flower-Power-Ära, aus den Glanzzeiten des Rock und der Neuen Deutschen Welle, Gassenhauer und Evergreens inklusive.

Heitere, rockige und traurige Songs

Koppelmann wechselte geschickt zwischen heiteren, traurigen, langsamen und rockigen Songs. Weit zurück griff er mit dem Antikriegslied „Sag mir, wo die Blumen sind“. Von Marlene Dietrich wanderte er zu Hilde Knef, deren großer Hit 1968 „Für mich soll’s rote Rosen regnen“ war. Andere deutsche Interpreten folgten: Udo Jürgens und Udo Lindenberg, Nena, Klaus Lage, Herbert Grönemeyer, Helene Fischer, die Münchener Freiheit, Silbermond.

Textsicher auch bei amerikanischen Klassikern

Nachdem der erste Bann gebrochen war, sangen alle bewegt bis inbrünstig auch die amerikanischen und britischen Klassiker von Simon & Garfunkel, über Bob Dylan und Michael Jackson bis zu den Beatles und Phil Collins, Cat Stevens und David Bowie.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN