Kind kommt in Krankenhaus Badbergen: Missverständnis führt zu Unfall mit Verletzten


Osnabrück. Ein falsch interpretiertes Abbiegemanöver hat auf der Bundesstraße 214 zwischen Bersenbrück und Holdorf am Sonntagnachmittag zu einem Unfall geführt, bei dem drei Menschen leicht verletzt wurden.

Nach Angaben der Polizei ereignete sich der Unfall gegen 17 Uhr auf der B 214 zwischen Bersenbrück und Holdorf. Der Fahrer eines Transporters wollte von der Bundesstraße nach links in eine Seitenstraße abbiegen und dieses Manöver mit dem Einsatz des Blinkers verdeutlichen. Der Fahrer des sich hinter ihm befindlichen Opels dachte jedoch, dass der Transporter ihm so erlauben würde, ihn zu überholten. Beim Überholvorgang bemerkte er dann seinen Fehler und musste dem Transporter ausweichen. Dadurch kam der Opel links von der Fahrbahn ab und landete etwa 1,5 Meter tiefer als die Straße auf einem Acker.

Die drei Insassen des Opels - unter ihnen ein einjähriges Kind - wurden leicht verletzt in Krankenhaus gebracht. Der Transporterfahrer blieb unverletzt.