Stadt feiert drei Tage Gerd Meinecke eröffnet Quakenbrücker Burgmannsfest

Von Alexandra Lüders


Quakenbrück. Das Geheimnis ist gelüftet: Gerd Meinecke hat am Freitagabend das Burgmannsfest eröffnet. Bis Sonntag ist Quakenbrück zum Feiern aufgelegt.

Spannung herrschte bis zur letzten Sekunde, bis der neue Burgmann Gerd Meinecke endlich aus dem Rathaus heraustrat und die bunt kostümierte Bürgerschar begrüßte. Herausgetrommelt hatten ihn die gut gelaunten Kinder und Erwachsenen, um das Burgmannsfest gemeinsam lautstark einzuläuten.

Mit einem kurzen Marsch begleiteten die illustren Gäste den mittelalterlich gewandeten Ratsherrn, sein Gefolge von der Theaterwerkstatt und die Bläser der Burgmannskapelle zur OGM-Bühne, wo Meinecke den symbolischen Stadtschlüssel der stellvertretenden Vorsitzenden der Initiative Quakenbrück (IQ), Wiebke Rapin-Rohe, übergab. Damit hatten die Quakenbrücker Geschäftsleute das Regiment über das dreitägige Stadtfest übernommen.

Informationen im Internet:www.burgmannsfest.de