Engagement macht es möglich Erster Bürgerbus in Badbergen eingetroffen


nwey Badbergen. Angefangen hatte es vor etwa zwei Jahren mit einer Initiativgruppe der Badberger Landfrauen. In Zusammenarbeit mit der Ländlichen Erwachsenenbildung (LEB) hatten sie Badberger Haushalte nach ihren Wünschen befragt, und als Hauptdefizit den öffentlichen Nahverkehr ausgemacht.

Neben alten und körperlich behinderten Bürgern fehlt es auch jungen Familien oft an Transportmöglichkeiten. Wer kann es sich schon leisten, mit dem Taxi zum Einkaufen zu fahren oder die Kinder zum Voltigieren bringen zu lassen?

Es reichte den Landfrauen nicht, herumzuhorchen, was den Badbergern fehlte, sie wollten auch Abhilfe schaffen, und so entstand das Projekt Bürgerbus . Von den ersten Plänen und Treffen über die Gründung des eingetragenen Vereins im Februar dieses Jahres bis zur Übergabe des ersten Busses auf dem Badberger Marktplatz – ohne das Engagement der Landfrauen, die Bereitschaft des Landkreises, das Projekt großzügig zu bezuschussen, die ehrenamtliche Arbeit der künftigen Fahrer und zahlreiche Sponsoren, die Zeit und Geld investierten, wäre das Unternehmen Bürgerbus nicht zu verwirklichen gewesen.

Die Vorsitzende der Initiativgruppe, Irene Poesthorst, nutzte die Gelegenheit, den Helfern, Begleitern und Sponsoren zu danken. Auch einige der Anwesenden meldeten sich zu Wort. Stellvertretend für den Landkreis lobte Kreisrat Winfried Wilkens die Einsatzbereitschaft der Badberger. Auch Karl Hülsmann als Vertreter des öffentlichen Personennahverkehrs war überrascht, wie schnell die Landfrauen zur Tat schritten: „Das dürfte so ziemlich der schnellste Bürgerbus Niedersachsens sein“, meinte er mit Blick auf die flotte Umsetzung der Pläne.

Zu den Gratulanten gesellten sich zudem der Vorstand des Bürgerbusses Ochtrup, der den Badbergern mit seiner Erfahrung zur Seite stand, Gabriele Wosnitza von der LEB, deren Fragebogen den Stein ins Rollen brachte, und der Erste Samtgemeinderat Frank Wuller.

Bei so vielen Glückwünschen kann der Busbetrieb am kommenden Montag ruhig losgehen.