Herbstmarkt im Schützenhof Quakenbrücker Nachbarschaftsinitiative lädt ein

Von Elisabeth Gadeberg

Auch diese hübschen Vogelscheuchen gibt es auf dem Herbstmarkt zu kaufen.

            

              
              Foto: NachbarschaftsinitiativeAuch diese hübschen Vogelscheuchen gibt es auf dem Herbstmarkt zu kaufen. Foto: Nachbarschaftsinitiative

Quakenbrück. Sehr aktiv ist nach wie vor die Nachbarschaftsinitiative Feriendorf in Quakenbrück. So veranstaltet sie am Samstag, 13. September, von 15 bis 18 Uhr einen kleinen Herbstmarkt im Schützenhof.

In der Überzeugung, dass kreatives Gestalten nicht nur einen wesentlichen Wohlfühlfaktor darstellt, sondern auch einen Beitrag zu geistiger Fitness leistet, stehen die Ergebnisse kreativen Tuns Einzelner im Mittelpunkt.

Die Produkte stammen aus den „Werkstätten“ verschiedener Vereinsmitglieder, aber auch von anderen lokalen Anbietern, die die Initiative unterstützen. Ihnen gilt ein besonderes Dankeschön.

So finden Gäste, die den Herbstmarkt besuchen wollen, dort Vogelhäuschen und Spielzeug aus Holz, Marmeladen, Schmuck, Skulpturen aus Ytong, Stricksachen und Patchworkarbeiten. Geplant ist auch ein kleiner Bücherflohmarkt, und natürlich dürfen sich die Besucher auf ein großes Buffet selbst gebackener Kuchen (und Kaffee) freuen. Wer es etwas deftiger liebt, greift zu den Bratwürstchen.

Ein besonderer Spaß für die Kinder dürften die Kutschfahrten mit Karl-Heinz Brengelmann sein. Der Pflegedienst Seniocare ist mit einem Informationsstand vertreten.

So weit zum 13. September. Es werfen aber auch größere Ereignisse ihre Schatten voraus: Ende September, Anfang Oktober wird auf dem Feriendorf-Treff eingangs der Siedlung das Vereinshaus der Nachbarschaftsinitiative aufgestellt. Damit gibt es dort eine Möglichkeit, sich mit Gleichgesinnten aller Altersgruppen zu gemeinsamem Tun zu treffen.

In diesem Zusammenhang ist es der Nachbarschaftsinitiative wichtig, zum einen zu erfahren, welche Angebote sich die Bewohner (jeden Alters) des Feriendorfs wünschen, welche für sie interessant und von Bedeutung wären. Das könnten zum Beispiel Vorträge, Workshops oder Lesungen sein, um einige Beispiele zu nennen. Die Initiative ist diesbezüglich für alle Vorschläge offen.

Zum anderen möchte sie wissen, ob Bewohner selbst eine Aktivität anbieten können (und wollen) oder welche Anbieter sie empfehlen können. Im Rahmen des Herbstmarktes gibt es sicher Möglichkeiten, Ideen an den Mann oder die Frau zu bringen. Vorstand und Mitglieder werden dort vertreten sein.