Erschließung hat begonnen 23 neue Bauplätze in Badbergen

Vertreter der Gemeindeverwaltung Badbergen, der NLG und des Wasserverbandes besichtigten die Erschließungsarbeiten zum neuen Baugebiet „Am Sportpatz.“ Foto: Heinz BenkenVertreter der Gemeindeverwaltung Badbergen, der NLG und des Wasserverbandes besichtigten die Erschließungsarbeiten zum neuen Baugebiet „Am Sportpatz.“ Foto: Heinz Benken

Badbergen. Sämtliche Grundstücke im Baugebiet „Kulinger“ im Norden Badbergens sind verkauft. Nun entsteht unmittelbar im südlichen Anschluss an dieses Baugebiet ein neues mit 23 Grundstücken. Die Erschließungsarbeiten sind in vollem Gang. Auch der Verkauf der Flächen ist erfolgreich angelaufen.

Die Arbeiten für das neue Baugebiet „Am Sportplatz“ gehen gut voran, betonte Bürgermeister Dietmar Berger bei einem Ortstermin, an dem neben dem Bürgermeister auch Verwaltungschef Helmut Behnke und Vertreter des Wasserverbandes Bersenbrück und der Niedersächsischen Landgesellschaft (NLG) mit Matthias Lohbeck, Hubert Wöste, Detlev Barlag und David Heeger teilnahmen. Von den neuen 23 Bauplätzen seien bereits drei verkauft und weitere fünf hätten sich interessierte Bürger reservieren lassen, hieß es beim Ortstermin im Baugebiet. „Noch bis Ende des Monats können die neuen Bauplätze zum Vorzugspreis von 59 Euro je Quadratmeter – und das voll erschlossen – bei der Gemeinde Badbergen erworben werden,“ erklärte Helmut Behnke. „Die Gemeinde Badbergen fördert damit diese neuen Grundstücke genauso wie die im Baugebiet Kulinger“, betonte er.

Derzeit gebe es keine Ratsentscheidungen zu weiteren neuen Baugebieten in der Gemeinde Badbergen, fügte Dietmar Berger hinzu. „Um dieses Thema werden wir uns allerdings weiterhin kümmern“, so der Badberger Bürgermeister. Zunächst aber sollten die Baulücken gefüllt und vorhandene ältere Bauplätze aus Bebauungsplangebieten vorrangig erschlossen und verkauft werden. Das sei auch mit Blick auf den Flächenverbrauch sinnvoll, hieß es beim Ortstermin.


0 Kommentare