QTSV gehört zu den Favoriten Quakenbrücker wollen in Bayern Titel verteidigen

Von Albert Schmidt

Nach dem Gewinn der „Norddeutschen“ war der Jubel groß, jetzt soll es weiter gehen. Foto: Rolf Kamper/AtcivNach dem Gewinn der „Norddeutschen“ war der Jubel groß, jetzt soll es weiter gehen. Foto: Rolf Kamper/Atciv

Quakenbrück. Wenn der QTSV-Nachwuchs beim Top-Four-Turnier um den DBB-Pokal 2014 aufläuft, kämpfen die besten deutschen U-16-Spieler um die Trophäe – aus der JBBL aber nur die Jahrgänge 1999 und jünger.

In Strullendorf/Bayern spielt man Samstag (16 Uhr) zunächst gegen die „Hertener Löwen“. Am Sonntag folgt entweder das Duell um Platz drei (10 Uhr) oder das Endspiel (12.30 Uhr) gegen den Sieger des zweiten Halbfinales zwischen Gastgeber Regnitztal Baskets und VfB Gießen.

Geht es zum dritten Mal gegen Bamberg? Nach dem 68:60-Sieg im JBBL-Finale über den TSV Breitengüssbach , ein Farmteam der Brose Baskets, und dem 83:75-Triumph der Dragons über Chris Fleming & Co. könnten die Jungdrachen jetzt auf Südost-Meister BG Regnitztal treffen – ebenfalls ein Bamberger Kooperationspartner.

Das Erreichen des Endspiels ist allerdings alles andere als selbstverständlich. Die „Hertener Löwen“ sind ein harter Brocken. Dem West-Meister gelang im WBV-Pokalfinale ein glatter 87:56-Erfolg über den mit JBBL-Korbjägern gespickten TSV Bayer 04 Leverkusen. „Rufen wir unsere Defensivleistung ab und agieren als Team, ist es für jede Mannschaft schwer gegen uns“, sagt Löwen-Trainer Cedric Hüsken.

QTSV-Coach Joan Rallo-Fernandez setzt auf Spieler aus der Jugend-Bundesliga. Thorben Döding, Johann Potratz, Philipp Herkenhoff, Andreas Höhler, Thorben Banko und Torben Siemon überzeugten zusammen mit Anton Schwarz, Luc David van Slooten, Hinnerk Wangerpohl, Derek Lawrence, Simon Preiss und Gianluca Stöver bereits als norddeutsche U-16-Meister.

„Dass wir unsere Jugendarbeit mit der JBBL-DM krönen konnten, ist schon ein Riesenerfolg“, sagt Alexander Meilwes. Der Manager der Dragons hofft natürlich, dass nun auch der Griff nach dem DBB-Pokal gelingt. Die Chance ist da: Der QTSV gehört als Titelverteidiger zu den Favoriten. Ehrensache, dass eine Armada aus Eltern plus Anhang die Jungs am Wochenende ins Frankenland begleiten wird.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN