Samtgemeinde besetzt Amt neu Matthias Grüß neuer Außenstellenleiter in Nortrup

Meine Nachrichten

Um das Thema Samtgemeinde Artland Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Nortrup. Matthias Grüß ist neuer Leiter der Außenstelle der Samtgemeinde Artland im Nortruper Rathaus. Der 32-jährige Verwaltungsfachmann tritt damit die Nachfolge von Daniel Rolwers an. Der Leiter der Außenstelle Menslage hatte im Sommer 2013 vorübergehend auch die Leitung in der Nortruper Außenstelle übernommen.

Matthias Grüß ist 32 Jahre alt, verheiratet und Vater eines Kindes. Er wohnt in Quakenbrück und hat bisher im Fachbereich I – Bürgerservice und Soziales – in der Artländer Samtgemeindeverwaltung gearbeitet.

Wie zuvor sein Vorgänger übernimmt Grüß in seiner Funktion als Außenstellenleiter auch die allgemeine Stellvertretung des Nortruper Bürgermeisters Leonhard Renze. In der vergangenen Woche berief ihn der Gemeinderat in einer Sondersitzung zum Ehrenbeamten auf Zeit. Bis zur konstituierenden Sitzung des Rates der im Jahr 2016 beginnenden Wahlperiode ist er damit Verwaltungsvertreter des Bürgermeisters. Zuvor hatte der Gemeinderat Daniel Rolwers von seinen Aufgaben offiziell entpflichtet und ihm für seine Arbeit gedankt.

Damit hat die Samtgemeinde Artland wie angekündigt eine Neubesetzung im Rathaus Nortrup vorgenommen. Die Stelle war seit dem Weggang von Daniel Thäsler im Sommer 2013 zunächst vakant, nachdem dieser ins Quakenbrücker Rathaus gewechselt war. Dann war der Leiter der Außenstelle Menslage, Daniel Rolwers, auch für die Nachbargemeinde zuständig. Der musste zwischen Menslage und Nortrup hin und her pendeln: Drei Tage saß er in Nortrup, zwei in Menslage.

Daran hatte es zuletzt Kritik gegeben: Daniel Rolwers sei diese Doppelaufgabe auf Dauer nicht zuzumuten, hieß es. Die Samtgemeinde hatte die Stelle des Außenstellenleiters im vergangenen Jahr öffentlich ausgeschrieben und schließlich eine „hausinterne Lösung“ favorisiert.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN