Große Jubiläumsradtour 25 Jahre Zweckverband Erholungsgebiet Hasetal



Quakenbrück. Der Zweckverband Erholungsgebiet Hasetal feiert sein 25-jähriges Bestehen. Für die Touristen hält der Verband aus diesem Grund einige „außergewöhnliche Angebote“ bereit, wie Geschäftsführer Wilhelm Koormann in einem Interview verrät. Offiziell wird an die Gründung vor 25 Jahren am 20. März während einer Jubiläums-Verbandsversammlung erinnert.

Gäste dieses Verbandstreffens werden „alle diejenigen sein, die sich in den 25 Jahren besonders für die Belange des Verbandes eingesetzt haben“. Hierzu zählen unter anderem Quakenbrücks früherer Bürgermeister Klaus Alves und der ehemalige Samtgemeindedirektor August Averbeck, als Gründungsväter des Verbandes. Erwartet wird auch May-Britt Pürschel, Leiterin des Referats Tourismus im Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr.

Eine spezielle „Road-Show“ bietet die Hasetal Touristik im Jubiläumsjahr den zehn Mitgliedskommunen. Dabei wird das Info-Mobil des Verbandes bei allen Großveranstaltungen (Schauen, Ausstellungen, Messen, etc.) vor Ort sein.

Im Mittelpunkt des Jubiläumsjahres 2014 sollen aber die Touristen stehen - und hier ganz besonders die Radfahrer. Für sie hat die Hasetal Touristik GmbH eine „Land-Schafft-Kultur-Jubiläums-Radtour“ mit einem, so Koormann stolz, „außergewöhnlichen Preis-Leistungs-Verhältnis“ zusammengestellt. Auf rund 180 Kilometern werden „die Schätze der Landschaftsräume Hümmling, Hasetal und Artland“ präsentiert. Neun Informationsstationen entlang der Strecke zeigen, wie der Mensch sich die Natur zunutze macht und sie gleichzeitig bereichert, so die Veranstalter.

An fünf Tagen geht es von Meppen nach Sögel, weiter nach Lastrup, von dort nach Bersenbrück und über Herzlake zurück nach Meppen. „Und das Ganze zu einem „unschlagbaren Preis“, mit Übernachtung in „sehr guten Mittelklassehotels“, wie Wilhelm Koormann versichert.

Pro Person sind bei Übernachtung im Doppelzimmer 219 Euro (Einzelzimmer 259 Euro) zu zahlen. Das Angebot beinhaltet unter anderem vier Übernachtungen, inklusive Frühstück, viermal Abendessen, vier Lunchpakete, Gepäcktransfer von Hotel zu Hotel sowie Info- und Kartenmaterial. Wer möchte, kann sich ein Fahrrad oder ein E-Bike mieten. Anreise ist täglich in den Monaten von April bis Oktober (buchbar ab vier Personen). Zudem ist die Jubiläumstour dreimal, jeweils gegen Aufpreis, auch als geführte Radtour buchbar. Anreisetermine sind dann: 1. Juni, 6. Juli und 10. August. Mindestteilnehmerzahl: zehn Personen.

Auch in den restlichen Monaten des Jahres setzt der Zweckverband ganz aufs Rad, genauer gesagt: aufs E-Bike. Ob bei der Hase-Ems-Gemütlichkeitstour oder der Hase-Harmonie- bzw. -Entdecker-Tour: Immer lässt sich ein E-Bike zubuchen. Das Gleiche gilt bei den Sternfahrten im Hasetal oder den vermehrt nachgefragten Club-Touren mit einem Erlebnisprogramm.

Dass das Hasetal eine unverwechselbare Urlaubsregion ist, wollen die Verantwortlichen anlässlich des alljährlich vom Deutschen Tourismusverband vergebenen „Deutschen Tourismuspreis“ unter Beweis stellen. Dort wollen sie sich mit ihrer „Mundräuber-Tour“ um den Preis bewerben und sehen gute Erfolgsaussichten für ihr Projekt.

Einen umfassenden Überblick über die jeweiligen Angebote des Zweckverbandes finden Erholungssuchende und Einheimische im neuesten Prospekt, der in einer Auflage von rund 25000 Stück gerade erst erstellt wurde und kostenlos verschickt wird.


Der Zweckverband Erholungsgebiet Hasetal wurde 1989 gegründet. Mitgliedsgemeinden sind Löningen, Essen, Lindern, Lastrup, Artland, Bersenbrück, Fürstenau, Haselünne, Herzlake und Meppen. Der jährliche Umsatz des Verbandes beträgt etwa eine Million Euro. Sitz der Geschäftsstelle ist Löningen, Telefon 05432/599599; info@hasetal.de.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN