Niedersächsische Musiktage Stehende Ovationen für Simon Höfele und Elisabeth Brauß in Nortrup

Von Georg Geers

Im Garten des Schlosses stimmte Simon Höfele die Musikfreude auf einen klassischen Nachmittag ein.Im Garten des Schlosses stimmte Simon Höfele die Musikfreude auf einen klassischen Nachmittag ein.
Georg Geers

Nortrup. Am großen Wahlsonntag bot das Konzert von Simon Höfele (Trompete) und Elisabeth Brauß (Klavier) auf dem Gut Loxten in Nortrup eine willkommene und gelungene kulturelle Abwechslung vom bundespolitischen Geschehen.

Unter dem Motto „Rituale“ stehen in diesem Jahr die insgesamt 76 Konzerte der Niedersächsischen Musiktage. „Entdeckungen im Trompeterreich“ mit den Solisten Simon Höfele und Elisabeth Brauß auf dem Gelände am Gut Loxten war die einzig

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN