Trauerbegleitung im Artland Sterben in Corona-Zeiten: Warum das Abschiednehmen so wichtig ist

Abschied nehmen in Corona-Zeiten ist oft nur unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen möglich. (Symbolfoto)Abschied nehmen in Corona-Zeiten ist oft nur unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen möglich. (Symbolfoto)
dpa/Bernd Wüstneck

Quakenbrück. Das Sterben und der Tod sind während der Corona-Pandemie besonders in den Fokus gerückt – und gleichzeitig hat das Virus alles erschwert. Wie geht man mit der Trauer um, wenn ein geliebter Mensch allein gestorben ist?

Eine junge Frau bringt ihren Vater ins Krankenhaus. Es geht ihm nicht gut, aber er hat sich auch nicht mit dem Coronavirus angesteckt. Trotzdem gibt es ein Besuchsverbot im Krankenhaus. Nur per Telefon bekommt sie Auskünfte. Nach einigen Wo

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN