Menslager Freunde sind traurig Kein Maigang zwischen Ankum und Kettenkamp: Spaßmobil bleibt in der Garage

Von Bjoern Thienenkamp

Nur für den Fototermin haben Hendrik Ladage, Sebastian Köneke und Lukas Stegemann (von links) ihr Spaßmobil aus der Garage geholt.Nur für den Fototermin haben Hendrik Ladage, Sebastian Köneke und Lukas Stegemann (von links) ihr Spaßmobil aus der Garage geholt.
Björn Thienenkamp

Menslage. „58 beim Meiern“ heißt ein Menslager Freundeskreis, der sich in der Zeit vor Corona häufig zu Spieleabenden traf. Und die Freunde bauten ein Gefährt, das bei Ausflügen für Getränke, Gegrilltes und Musik sorgte, insbesondere bei den Touren am 1. Mai. Doch diesmal bleibt das Spaßmobil wieder in der Garage.

Sebastian Köneke, Hendrik Ladage und Lukas Stegemann kennen sich schon aus dem Kindergarten, besuchten auch die Grundschule gemeinsam und blieben weiterhin befreundet, als sich die schulischen und beruflichen Wege trennten. Lesen Sie

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN