Bewerbung als Modellkommune CDU fordert Konzept für Öffnung von Kultur, Gastronomie und Handel im Artland

Von noz.de

Eine Öffnungsperspektive für die Einzelhändler im Arland, wie hier in der Langen Straße in Quakenbrück, fordern Vertreter der CDU. (Archivfoto)Eine Öffnungsperspektive für die Einzelhändler im Arland, wie hier in der Langen Straße in Quakenbrück, fordern Vertreter der CDU. (Archivfoto)
Christian Geers

Quakenbrück. Mit Unverständnis hat die CDU-Spitze im Artland auf die Entscheidung der Samtgemeinde Artland reagiert, auf eine Bewerbung zur Modellkommune für die Öffnung von Einzelhandelsbetrieben in Corona-Zeiten zu verzichten. Diese Entscheidung sei "nicht akzeptabel".

Auf Anfrage unserer Redaktion zu einer möglichen Bewerbung als Modellkommune hatte Samtgemeindebürgermeister Claus Peter Poppe erklärt, dass sich die Samtgemeinde Artland nicht beworben habe. Der organisatorische Aufwand für einen kurz

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN