Wildunfälle sollen vermieden werden Jagdzeit im Altkreis Bersenbrück vorverlegt

Von noz.de

Um die Zahl der Wildunfälle zu senken, verlegt die Jägerschaft die Rehjagd vor.Um die Zahl der Wildunfälle zu senken, verlegt die Jägerschaft die Rehjagd vor.
Christian Geers

Bersenbrück. Die Jagdzeit für Rehe ist vorverlegt worden, teilt der Bersenbrücker Kreisjägermeister Martin Meyer Lührmann mit. Auf diese Weise soll es zu weniger Wildunfällen kommen.

Demnach habe das niedersächsische Landwirtschaftsministerium die Jagdzeit für Rehböcke und einjährige weibliche Rehe um vier Wochen vorverlegt. Die Jagd beginnt am 1. April und endet am 15. Mai. Im April lösen sich nämlich die Wintergr

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN