200 Wohneinheiten geplant Von der Bahnbrache zum Europa-Quartier: Wie weit Quakenbrück bereits gekommen ist

Ein Wohnquartier mit Vorzeigecharakter soll auf dem nördlichen Teil des früheren Bahngeländes (im Vordergrund) in Quakenbrück entstehen. Er soll Altstadt (links) und Neustadt (rechts) miteinander verbinden.Ein Wohnquartier mit Vorzeigecharakter soll auf dem nördlichen Teil des früheren Bahngeländes (im Vordergrund) in Quakenbrück entstehen. Er soll Altstadt (links) und Neustadt (rechts) miteinander verbinden.
Marcel Brockschmidt

Quakenbrück. Auf einer gut drei Hektar großen Fläche auf dem früheren Bahngelände will die Stadt Quakenbrück mit dem Europa-Quartier eine Wohnbebauung mit Vorzeigecharakter verwirklichen – für Familien, Singles, Paare, Senioren und Studenten. Nun hat das wohl anspruchsvollste Vorhaben in der Stadtplanung hat eine entscheidende Phase erreicht: die Vermarktung und die Suche nach Investoren.

Auf dem etwa 800 Meter langen und 200 Meter breiten Areal westlich der Bahnlinie Osnabrück-Oldenburg erinnert kaum noch etwas an die Vergangenheit: Nahezu alle Bahnbauten wie Lokschuppen und Verladerampen sind schon vor Jahren abgerissen wo

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN