„Es tat überhaupt nicht weh“ Bewohner und Pfleger im St.-Sylvester-Stift Quakenbrück freuen sich über Impfung

Es hat gar nicht weh getan: Bewohner und Mitarbeiter in Quakenbrücker St.-Sylvester-Stift freuten sich über die Impfungen. Fotos gestatteten die Malteser während der Impfungen nicht (Symbolfoto).Es hat gar nicht weh getan: Bewohner und Mitarbeiter in Quakenbrücker St.-Sylvester-Stift freuten sich über die Impfungen. Fotos gestatteten die Malteser während der Impfungen nicht (Symbolfoto).
Patrick Pleul/dpa

Quakenbrück. Die Corona-Impfungen der Bewohner und Pfleger in Seniorenheimen schreitet weiter voran. Am Dienstag, 12. Januar 2021, war nun das St.-Sylvester-Stift in Quakenbrück an der Reihe. Wie haben Bewohner und Pfleger die erste Impfung erlebt?

"Es hat gar nicht weh getan", sagt Annegret Randzio (65). Sie war eine der ersten Bewohner, die im St.-Sylvester-Stift gegen das Coronavirus geimpft wurde. Sie habe nicht gezögert, sagt sie. "Ich kann dann ja auch wieder unter die Leute geh

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN