Hoffnung auf Impfungen Mehrere Corona-Fälle: Quakenbrücker Krankenhaus reduziert Kapazität auf Intensivstation

Mehrere Mitarbeiter des CKQ haben sich mit dem Coronavirus infiziert. Gleichzeitig soll es bald mit den Impfungen losgehen (Archivfoto).Mehrere Mitarbeiter des CKQ haben sich mit dem Coronavirus infiziert. Gleichzeitig soll es bald mit den Impfungen losgehen (Archivfoto).
Björn Thienenkamp

Quakenbrück. Es ist eingetreten, was schon lange befürchtet wurde. Mehrere Mitarbeiter des Christlichen Krankenhauses Quakenbrück (CKQ) haben sich mit dem Coronavirus infiziert. Das hat auch Folgen für den Betrieb des Krankenhauses.

"Aktuell müssen wir leider beobachten, dass es seit Jahresbeginn eine erhöhte Anzahl an positiv getesteten MitarbeiterInnen gibt", sagt Geschäftsführer Matthias Bitter. "Dass dieser Umstand eintreten wird, war uns allerdings auch immer klar

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN