"Päckchen der Hoffnung" Wie eine Hebamme aus Kettenkamp Bewohnern von Alten- und Pflegeheimen Freude bereitet

Für das Pflegeheim Nortrup nahm Einrichtungsleiterin Margarete Justa die Päckchen von Tanja Kenkel in Empfang.Für das Pflegeheim Nortrup nahm Einrichtungsleiterin Margarete Justa die Päckchen von Tanja Kenkel in Empfang.
Timo Kenkel

Kettenkamp/Nortrup . Unter dem Motto "Päckchen der Hoffnung" hat Hebamme Tanja Kenkel aus Kettenkamp eine Aktion gestartet, um in Alten- und Pflegeheim ein bisschen Freude in die Weihnachtszeit zu bringen: Mit kleinen Geschenken wurden diejenigen bedacht, die beispielsweise keine Angehörigen mehr haben. Die Idee kam gut an – so gut, dass jetzt schon für nächstes Jahr geplant wird.

Dieser Advent ist anders. Vielleicht war das der Auslöser für Tanja Kenkel, die Aktion "Päckchen der Hoffnung" anlaufen zu lassen. Spontan Anfang Dezember hat sich die Hebamme mit eigener Praxis von der Idee inspirieren lassen und Alten- un

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN