Neues Buch mit acht Kurzgeschichten Warum die Quakenbrückerin Petra Kesse über das Thema Freundschaft schreibt

Eine Freundschaft hilft, auch schwere Zeiten zu überstehen. Diesem Thema widmet sich die Quakenbrücker Autorin Petra Kesse, die bei ihren Recherchen auch auf die Aktion "Trostteddy" aufmerksam wurde.Eine Freundschaft hilft, auch schwere Zeiten zu überstehen. Diesem Thema widmet sich die Quakenbrücker Autorin Petra Kesse, die bei ihren Recherchen auch auf die Aktion "Trostteddy" aufmerksam wurde.
Christian Geers

Quakenbrück. In ihrem dritten Buch „Wie ein Regenbogen an dunklen Tagen“ widmet sich die Autorin Petra Kesse dem Thema Freundschaft. Ihre Kurzgeschichten beschäftigen sich „mit einem der wichtigsten Dinge im Leben“, sagt die Quakenbrückerin. Welche Rolle so genannte Trostteddys in dem Buch spielen, verrät die 55-jährige Quakenbrückerin in einem Gespräch mit unserer Redaktion.

Mit dem dritten Buch, das im Sommer 2020 erschien, habe sie sich einen langgehegten Wunsch erfüllt. Nach „Das Leben liebt es kurvenreich“ (März 2019) und „Die verborgene Magie des Winters" (November 2019) griff sie mit den neuen Geschichten

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN