Werner Stute übergibt an Rita Gundelach Christliches Krankenhaus Quakenbrück hat neuen Patientenfürsprecher

Fließender Übergang: Matthias Bitter (rechts) und Andrea Netheler (links) verabschiedeten  Werner Stute und begrüßten Rita Gundelach. Foto: CKQ/Jutta BöningFließender Übergang: Matthias Bitter (rechts) und Andrea Netheler (links) verabschiedeten Werner Stute und begrüßten Rita Gundelach. Foto: CKQ/Jutta Böning

Quakenbrück. 18 Jahre lang hatte Werner Stute als Patientenfürsprecher des Christlichen Krankenhauses Quakenbrück (CKQ) immer ein offenes Ohr für die Sorgen und Nöte der Patienten. Jetzt trat er von seinem Amt zurück. Ab sofort ist Nachfolgerin Rita Gundelach die Ansprechpartnerin für alle Patienten, teilt das Krankenhaus mit.

Bei der Verabschiedung dankten CKQ-Geschäftsführer Matthias Bitter und die stellvertretende Verwaltungsdirektorin Andrea Netheler dem scheidenden Patientenfürsprecher für den langjährigen Einsatz. Im Gespräch wurde deutlich, dass Werner Stute zu den „Urgesteinen“ des Krankenhauses gehört. Denn bereits 1965 begann seine berufliche Laufbahn im Quakenbrücker Krankenhaus mit der Ausbildung zum Krankenpfleger an der Krankenpflegeschule.  

Seit 2001 im Amt

Nach der Ausbildung war er bis zum Ruhestand als Krankenpfleger in der Klinik tätig und übernahm dann im Jahr 2001 die ehrenamtliche Tätigkeit als Patientenfürsprecher. „Ich war der erste Patientenfürsprecher im CKQ“, so Stute. „In Niedersachsen gab es diesen Posten damals noch gar nicht." Aber der damalige Geschäftsführer Heinrich Titzmann habe dieses Ehrenamt aus Kliniken in Nordrhein-Westfalen gekannt und es auch in Quakenbrück eingeführt.“

„Vielen Patienten tat es auch einfach gut, einmal zu reden und zu erleben, dass einem zugehört wird.“Werner Stute, ehemaliger CKQ-Patientenfürsprecher

Im Laufe seiner langjährigen Tätigkeit kümmerte Werner Stute sich um unzählige Patienten, die mit ihren Anliegen zu ihm kamen. „Vielen Patienten tat es auch einfach gut, einmal zu reden und zu erleben, dass einem zugehört wird“, erklärt Stute. Als langjähriger Mitarbeiter des Hauses habe er zu vielen Stellen einen direkten Draht gehabt, so dass Probleme oft schnell behoben werden konnten.

Immer mittwochs erreichbar

Auch Nachfolgerin Rita Gundelach ist bis zu ihrer Rente im vergangenen Jahr seit vielen Jahrzehnten in der Küche des CKQ tätig gewesen. Sie ist mit den Strukturen des Krankenhauses gut vertraut und freut sich, zukünftig den Patienten bei Problemen und Fragen zur Seite zu stehen: „Ich habe ein offenes Ohr für alle Patienten und möchte mich im Gespräch mit den Patienten um die Lösung auftretender Probleme kümmern.“

Kontakt: Rita Gundelach ist immer mittwochs von 10 bis 12 Uhr im Christlichen Krankenhaus Quakenbrück, Telefon 05431/15-2000, E-Mail: patientenfuersprecher @ ckq-gmbh.de, erreichbar.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN