Besonderer Gottesdienst Heavy-Metal-Fans bekommen in Nortrup nicht nur etwas "auf die Ohren"

Die Pommesgabel gilt als das Symbol für Heavy Metal – am Samstag, 23. November 2019, wird sie in der Dorotheen-Kirche in Nortrup wieder zu sehen sein. Foto: Björn Thienenkamp/ArchivDie Pommesgabel gilt als das Symbol für Heavy Metal – am Samstag, 23. November 2019, wird sie in der Dorotheen-Kirche in Nortrup wieder zu sehen sein. Foto: Björn Thienenkamp/Archiv

Nortrup. Heavy Metal, Gothic, Samba-Rhythmen – Uwe Brand, Berufsschulpastor an den Berufsbildenden Schulen in Bersenbrück, hat schon viele ungewöhnliche Gottesdienste gestaltet. Am Samstag, 23. November 2019, um 19 Uhr feiert er zum dritten Mal einen Heavy-Metal-Gottesdienst in der Dorotheen-Kirche in Nortrup.

Die Bramscher Metal-Band Fountain sorgt laut Ankündigung mit ihrer Musik für harten Metal-Sound, teilte Brand mit. Im Gottesdienst werde es aber auch das Angebot der persönlichen Segnung geben.

(Weiterlesen: Zweiter Heavy-Metal-Gottesdienst in Nortrup.)

Der Berufsschulpastor bereitet die Feier – wie in den Vorjahren – gemeinsam mit angehenden Erzieherinnen und Erziehern aus der Berufsschule vor. Die jungen Erwachsenen hätten Spielszenen und eigene Videos zu den Metal-Songs entwickelt. Anhand des Märchens von Frau Holle werde thematisiert, warum Menschen trotz eigener Anstrengungen zum Guten auch Ungerechtigkeiten erfahren. 

Auch Raum für stille Momente

„Hulda“, ein alter Name für Frau Holle, ist deshalb der Titel des Gottesdienstes. Aber es gibt nach den Worten von Uwe Brand „nicht nur etwas auf die Ohren“, sondern auch Raum für stille Momente. Im Anschluss bestehe die Möglichkeit zum Austausch bei Getränke und Würstchen im Gemeindehaus der Dorotheengemeinde Nortrup-Loxten. 

(Weiterlesen: Falsche Heilige in Nortruper Dorotheen-Kirche ausgebuht.)

Pastor Uwe Brand bereitet den dritten Heavy-Metal-Gottesdienst in der Nortruper Dorotheen-Kirche zusammen mit Berufsschülern vor. Foto: Björn Thienenkamp/Archiv


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN