Sponsorentreffen in Badbergen Vorfreude auf den Musiksommer Artland 2019 steigt

Hier kommt die Bühne hin: Dieter Schlüwe (links) ließ die Sponsoren des Musiksommers Artland auf dem Hof Sickmann schon einmal Open-Air-Atmosphäre schnuppern. Foto: Mirko NordmannHier kommt die Bühne hin: Dieter Schlüwe (links) ließ die Sponsoren des Musiksommers Artland auf dem Hof Sickmann schon einmal Open-Air-Atmosphäre schnuppern. Foto: Mirko Nordmann

Badbergen. Am Mittwoch, 19. Juni 2019, eröffnet Heinz Rudolf Kunze den Musiksommer Artland. Bis dahin haben die Handwerker auf dem Hof Sickmann in Badbergen-Langen noch alle Hände voll zu tun, damit sich der Artländer Hof zum vierten Mal in einen Konzertsaal der besonderen Art verwandelt.

Vom unvergleichlichen Charme des Veranstaltungsortes und vom Stand der Vorbereitungen machten sich sechs Tage vor dem Auftaktkonzert Organisatoren und Sponsoren des Musikfestivals gemeinsam ein Bild. Nicht nur Intendant Dieter Schlüwe nutzte die Gelegenheit, um sich bei den Firmenvertretern für die finanzielle Unterstützung zu bedanken. „Das hat uns sehr geholfen“, betonte Schlüwe. 

Auch Claus Peter Poppe, als Samtgemeindebürgermeister quasi Veranstalter des Musiksommers, hob hervor, dass das Festival ohne Sponsoren „nicht zu packen“ sei. Sie seien Teil eines „tollen Teams“, zu dem auch die Organisatoren und Gastgeber zählen. Nur so habe sich der Musiksommer Artland zu einem kulturellen Aushängeschild der Samtgemeinde entwickeln können. 

Wie Dieter Schlüwe berichtete, liefen die Aufbauarbeiten nahezu reibungslos. Viele Abläufe seien den Handwerkern aus den Vorjahren bekannt. Bei aller Routine steigt dennoch die Vorfreude auf den mittlerweile vierten Musiksommer auf dem Hof Sickmann. „Ich freue mich jedes Mal drauf“, versichert Gastgeberin Silke Oldenhage, die auf ihrem Hof nach Heinz Rudolf Kunze auch Gitte Hænning (Samstag, 22. Juni, 20 Uhr), das Saxophon-Quartett Sistergold (Sonntag, 23. Juni, 17 Uhr) sowie das Ensemble des Westfälischen Landestheaters Castrop-Rauxel, das am Freitag, 21. Juni, um 9 Uhr das Kinderstück „Robbi, Tobbi und das Fliewatütt“ und um 20 Uhr die Musikrevue „Beat-Club“ auf die Bühne bringt. 

Bis auf das ausverkaufte Kunze-Konzert sind noch Eintrittskarten bei der Tourismus-Information in Quakenbrück sowie im Internet unter www.deinticket.de erhältlich. Die Tickets für das Konzert von Gitte Hænning werden allerdings knapp, mahnt Dieter Schlüwe zur Eile. 


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN