Lob und Dank des Kirchenvorstandes Neujahrsempfang der Kirchengemeinde Menslage

Von Bernard Middendorf

Meine Nachrichten

Um das Thema Samtgemeinde Artland Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Rückblick, Ausblick und Gelegenheit zum Small Talk wurden beim Menslager Neujahrsempfang weidlich wahrgenommen. Foto: Bernard MiddendorfRückblick, Ausblick und Gelegenheit zum Small Talk wurden beim Menslager Neujahrsempfang weidlich wahrgenommen. Foto: Bernard Middendorf

Menslage. Anerkennung für ehrenamtliche Mitarbeiter und Dank für großes Engagement sprach Ulrike Müller im Namen des Kirchenvorstandes Menslage aus, der zum Neujahrsempfang ins Gemeindehaus eingeladen hatte. Zuvor bereits war Katrin Seelenbinder, neue Pastorin der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinden Bippen, Berge und Menslage, in ihrer Predigt auf kleine Schwächen und große Vorsätze im neuen Jahr eingegangen.

2019 liege noch frisch und unverbraucht vor den Menschen, erklärte die Pastorin. Bilanz und Rückblick auf das vergangene Jahr und gute Vorsätze für das neue seien für eine Gemeinde genauso wichtig wie für jeden einzelnen. Konsumgewohnheiten, Unordnung im Haushalt oder auch „der innere Schweinehund, der sich immer sofort meldet, wenn ich meine Laufschuhe nur angucke“ könnten Frust erzeugen.

Statt sich jedoch Druck zu machen, helfe es, Entspannung und Geduld zu üben und den Augenblick zu genießen: „“Wenn ich gut mit mir umgehe, dann bin ich leistungsfähig.“ Dazu gehörten ein liebevoller Umgang mit dem Nächsten und eine realistische Selbsteinschätzung. Ein bisschen Kontrolle dürfe man auch in die Hand Gottes legen, wenn man schwierige Entscheidungen treffen, sein Leben umkrempeln und schöner machen wolle, empfahl die Pastorin.

Ulrike Müller sprach Grußworte und freute sich über tatkräftige Mitarbeit in der Kindertagesstätte, im Chor oder der Orffgruppe, im Büro, in der Kinder- und Jugendarbeit, bei den Senioren, beim Blumenschmuck, auf dem Friedhof, an der Orgel, zu Geburtstagen, beim Krankenhausbesuchsdienst. Nach der Verabschiedung von Pastor Müller und der Vakanzvertretung durch Pastorin Richter habe sich mit Katrin Seelenbinder aus Wietzendorf zum Glück bald eine neue Pastorin für den Kooperationsraum Berge-Bippen-Menslage gefunden   

Müller dankte dem Kirchenchor unter der Leitung von Christian Aumann sowie den alten und neu gewählten Kirchenvorständen für gute Zusammenarbeit, Organisationsbereitschaft und Mitdenken. Das Motto der Landeskirche „Zeit für Freiräume“ sei ermunternd. Auf dem Programm stehe für 2019 die Winterkirche, der Weltgebetstag am 1. März, ein MGV-Konzert im Frühjahr, ein Musical mit Musik der Beatles im Mai in Berge und das Gemeindefest am 24. und 25. August.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN