Endspurt auf der Baustelle K+K eröffnet am Donnerstag neue Filiale in Quakenbrück

Meine Nachrichten

Um das Thema Samtgemeinde Artland Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Quakenbrück. Am Donnerstag, 11. Oktober, eröffnet der neue K+K-Markt an der Josef-Vonier-Straße in Quakenbrück. Um 8 Uhr schließen die Mitarbeiter die nagelneue Filiale auf. Gut für Quakenbrück: Damit verschwindet eine Brache aus dem Stadtbild.

Rund um den Neubau des Verbrauchermarktes in der Quakenbrücker Stadtmitte herrscht seit Tagen hektische Betriebsamkeit. Kein Wunder, denn am Donnerstagmorgen soll die neue Filiale der Verbrauchermarktkette K+K mit Sitz im nordrhein-westfälischen Gronau eröffnen. Die letzten Tage auf einer Baustelle sind bekanntlich immer die stressigsten. Handwerker erledigen innen und außen die letzten Arbeiten. Die Außenwerbung der Bäckerei ist bereits angebracht, der K+K-Schriftzug fehlte am Dienstagnachmittag noch. Und dann sind da noch die Regale im Markt, die mit Lebensmitteln bestückt werden müssen. Und ganz am Schluss muss der Markt ja noch einmal durchgewischt werden, schließlich soll zur Neueröffnung alles blitzblank sein.

Verkaufsfläche liegt bei 1170 Quadratmeter

Die Verkaufsfläche der neuen K+K-Filiale ist gut 135 Quadratmeter größer als die bisherige an der Langen Straße, insgesamt sind es 1170 Quadratmeter. Der Markt in Quakenbrück gehört nach Angaben der Firma Klaas & Kock zu den zurzeit 214 Filialen und „ist ein wichtiger Standort“. In der Unternehmenszentrale sind die Verantwortlichen froh über den Umzug innerhalb der Burgmannstadt. „Der alte Markt war in die Jahre gekommen, und eingeschränkte Parkmöglichkeiten waren hier immer ein heißes Thema“, heißt es auf Anfrage unserer Redaktion. Die frühere Filiale, die seit Ende September geschlossen ist, befindet sich an der Langen Straße, der Haupteinkaufsstraße der Stadt. Dort standen nur begrenzt Stellflächen zur Verfügung, die übrigen lagen an der Kolpingstraße auf der Rückseite des Gebäudes. Am neuen Standort an der Josef-Vonier-Straße stehen 60 Parkplätze für die Kunden zur Verfügung. Für K+K ist das neben der vergrößerten Verkaufsfläche, moderner Technik und einem neuen Farbkonzept eine „wesentliche Verbesserung“. Um den Service in der Filiale kümmern sich laut K+K-Zentrale sechs Vollzeit- und drei Teilzeitkräfte sowie 15 geringfügig Beschäftigte, zwei Vollzeit- und zwei Teilzeitkräfte mehr als am alten Standort.

Gleiche Öffnungszeiten

Was die Öffnungszeiten angeht, so müssen sich die Quakenbrücker Kunden nicht neu orientieren. Es bleibt dabei, dass der Markt montags bis samstags von 7.30 bis 22 Uhr geöffnet ist. Zu den Mietern im neuen Gebäude, das die Firma Imwalle gebaut hat, gehört auch die Bäckerei Behrens-Meyer aus Garrel. Deren Filiale ist montags bis samstags von 6.30 bis 19 Uhr sowie sonntags von 8 bis 11 Uhr geöffnet.

Einmündungsbereich vergrößert

Nicht nur auf dem rund 3700 Quadratmeter großen Grundstück wird mit Hochdruck gearbeitet, sondern auch am Einmündungsbereich der Josef-Vonier-Straße in die Straße St. Antoniort. Dieser ist um rund 100 Quadratmeter verbreitert worden, damit Busse künftig in die Josef-Vonier-Straße einbiegen können, ohne über die Bürgersteige schwenken zu müssen. Diese Optimierung der Verkehrsverhältnisse hat die Stadt Quakenbrück veranlasst. Das Problem: Bisher konnten Busse nicht einbiegen, wenn in der Josef-Vonier-Straße Autos warteten. Die Enge rührte nach Angaben der Stadtverwaltung daher, dass das frühere alte Eckhaus zu dicht an der Straßenmündung stand. Durch den Abriss und das Entgegenkommen des Investors, mit der Planung des Marktes auf die Verbreiterung der Einmündung Rücksicht zu nehmen, habe die Möglichkeit bestanden, den Straßenabschnitt zu optimieren.

Arbeiten werden rechtzeitig fertig

Der Bürgersteig wurde bereits im Sommer verschwenkt, am Mittwoch sollen die letzten Asphaltierungsarbeiten ausgeführt werden. Pünktlich zur Eröffnung am Donnerstag wird auch die bestehende Straßensperrung aufgehoben werden, teilte die Stadtverwaltung auf Anfrage mit.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN