Whiskey Days bei den Wojtuns Warum in Menslage der Wein nach Paprika duftet

Von Miriam Heidemann

Vielfalt und Qualität: Klaus und Sabine Wojtun setzen auf hochwertige Spirituosen und verschiedene Weinsorten. Foto: Miriam HeidemannVielfalt und Qualität: Klaus und Sabine Wojtun setzen auf hochwertige Spirituosen und verschiedene Weinsorten. Foto: Miriam Heidemann

mihe Menslage. Seit fünf Jahren betreibt Klaus Wojtun auf seinem Hof an der Berger Straße in Menslage ein gut sortiertes Wein- und Spirituosengeschäft. Er und seine Frau Sabine setzten dabei auf Vielfalt, Qualität - und ein Erlebnis für die Sinne.

Der Geruch erinnert an Whisky, leicht herb mit süßlicher Note. Dabei ist die bernsteingoldene Flüssigkeit im Glas ein Korn. Es ist die Edition 3 der Kornbrennerei Heydt. „Der ist ganz besonders, denn er liegt über mehrere Jahre in drei verschiedenen Fässern“, erklärt Klaus Wojtun. Der Inhaber von „Klaus Wojtun Wein und Genuss“ kennt sich aus, wenn es um edle Tropfen und hochprozentige Spirituosen geht.

Gemeinsam mit Ehefrau Sabine betreibt er das Wein- und Spirituosengeschäft seit 2013 in einem Nebengebäude auf dem eigenen Hof an der Berger Straße in Menslage. Hier finden sich ausgewählte Spirituosen, Kaffee, Tee, Essig und Öle, aber auch Dips und Pestos im Angebot. „Außerdem gehören verschiedene Sorten Whisky, Rum und Gin zu unseren hochwertigen Produkten“, so Sabine Wojtun. Besonders hier steige die Nachfrage. „Wir versuchen auch immer, den Trend der Zeit mitzunehmen und zu schauen, wonach der Kunde sucht“, sagt sie.

Vom Gin-Tasting bis zum Irischen Abend

Gin sei beispielsweise heute sehr modern und werde von vielen Whisky-Herstellern mit angeboten, wie Klaus Wojtun erklärt. „Gin, mit Wacholder als Hauptzutat, wird destilliert, abgefüllt und direkt verkauft. Bei Whisky dagegen braucht es eine Lagerzeit von mindestens drei Jahren“, so der Kenner. Eine besondere Gin-Marke in Wojtuns Regal sei der Elephant Gin, hergestellt von einem Ehepaar aus Hamburg. Aus dem Verkaufsgewinn würde der Erhalt afrikanischer Elefanten unterstützt. Die Wojtuns schauen sich genau an, von welchen Herstellern und Manufakturen ihre Produkte kommen. „Unsere Winzer kennen wir alle persönlich, wir besuchen sie regelmäßig“, so Wojtun. Erhältlich sind alle Produkte zudem nicht nur vor Ort im Ladengeschäft, sondern auch über den Onlineshop.

Bis zu zehn verschiedene Weinproben sowie Rum-, Whisky- und Gin-Tastings veranstalten die Wojtuns über das Jahr verteilt. Dazu passend zaubert Sabine Wojtun ein leckeres Essen für ihre Gäste. Auch größere Events wie den Irischen Abend würden sehr gut angenommen und von mehreren Hundert Gästen auf ihrem Hof in Menslage besucht.

Vorher im Wohnzimmer-Restaurant gekocht

„Bevor wir unseren Laden eröffnet haben, hatten wir ein Wohnzimmer-Restaurant hier bei uns Zuhause, wo ich gekocht habe“, erzählt Sabine Wojtun. „Wenn man gerne kocht, spielen natürlich auch Geschmack und Aroma eine wichtige Rolle.“ Das habe sich dann auch auf die Weine übertragen. „Gerade im Wein finden sich viele verschiedene Geruchsnoten, etwa wie gemähtes Gras oder wie grüne Paprika. Man kann die Gerüche in den Weinen wiederfinden, doch man muss seine Sinne dafür sensibilisieren“, ergänzt Ehemann Klaus Wojtun. Genau dieser Aspekt sei es, den er in seinem Geschäft betonen will. „Das ist nicht, wie wenn ich in den Supermarkt gehe und eine Flasche aus dem Regal ziehe. Bei uns kommt der Kunde in den Laden und probiert. Und das ist wie ein Erlebnis für die Sinne“, so Wojtun.

Am 2. und 3. November 2018 finden auf Wojtuns Hof in Menslage die Whiskey Days statt, bei denen mehr als 80 verschiedene Whisky-Sorten probiert werden können. Tickets sind im Vorverkauf oder an der Abendkasse erhältlich. Kontakt: Klaus Wojtun Wein und Genuss, Berger Straße 20, Menslage; Internet: www.wojtun.com. Öffnungszeiten: Mittwoch und Donnerstag, 15 bis 18 Uhr; Freitag, 10 bis 18 Uhr; Samstag, 10 bis 13 Uhr.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN