Feierstunde Quakenbrücker Ärztin steigt in Praxis ihres Vaters ein

Von Bernard Middendorf

Meine Nachrichten

Um das Thema Samtgemeinde Artland Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Blumen und gute Wünsche gab es für Stephanie Götting (Dritte von links) bei der offiziellen Praxisübergabe. Es gratulierten (von links) Jürgen Götting, Ralf-Dieter Nemitz, Emma Weiß und Claus Peter Poppe. Foto: Bernard MiddendorfBlumen und gute Wünsche gab es für Stephanie Götting (Dritte von links) bei der offiziellen Praxisübergabe. Es gratulierten (von links) Jürgen Götting, Ralf-Dieter Nemitz, Emma Weiß und Claus Peter Poppe. Foto: Bernard Middendorf

Quakenbrück. Seit fast 30 Jahren betreibt der Allgemeinmediziner Dr. Jürgen Götting seine Praxis in Quakenbrück. Nun folgt ihm seine Tochter Dr. Stephanie Götting in die Praxis an der Wohldstraße 12.

Am 1. April 1989 gründete Dr. Jürgen Götting die Praxis für Allgemeinmedizin in Quakenbrück. Jetzt legte er seine Aufgaben in jüngere Hände, bleibt aber mit geringerer Arbeitszeit seinen Patienten erhalten: Mit Dr. Stephanie Götting ist seine Tochter in die gemeinsam mit Ralf-Dieter Nemitz betriebene Praxis eingestiegen.

Nach dem Studium der Humanmedizin in Frankfurt absolvierte Stephanie Götting eine chirurgische Ausbildung bei Professor Dr. Richard Viebahn, dem Chefarzt der Transplantationschirurgie an der Universitätsklinik in Bochum-Langendreer. Eine internistische Ausbildung am Klinikum Oldenburg folgte für die junge Ärztin, bevor in der Praxis an der Wohldstraße die restliche Weiterbildung mit Fachrichtung Allgemeinmedizin aufgenommen wurde, unterstützt von der Kassenärztlichen Vereinigung. Diese Weiterbildung muss insgesamt einen Zeitraum von mindestens fünf Jahren umfassen.

Ralf-Dieter Nemitz und Jürgen Götting sind beide im Besitz einer Weiterbildungserlaubnis, die sie in der Quakenbrücker Praxis ausüben. Seit dem 1. September besteht ein gemeinsamer Vertrag zwischen Nemitz und Stephanie Götting. Hinzugewonnen wurde ein weiterer halber Kassenarztsitz, den Jürgen Götting ausfüllt.

Landkreis Osnabrück half bei Formalitäten

Der Landkreis Osnabrück war bei der Übernahme der Praxis behilflich, denn der besorgniserregende Rückgang der Hausarztpraxen ist auch in der hiesigen ländlich geprägten Region im Artland sowie um Quakenbrück herum zu spüren. Die Kassen beteiligen sich an der Finanzierung von Weiterbildungsassistenten. „Wir haben bei uns Platz für einen zusätzlichen Weiterbildungsassistenten“, werben Nemitz und Götting für willkommene ärztliche Verstärkung.

Zur offiziellen Übernahme gratulierte Emma Weiß als stellvertretende Bürgermeisterin der Stadt Quakenbrück. Auch Samtgemeindebürgermeister Claus Peter Poppe gab seiner Freude Ausdruck, dass eine engagierte junge Ärztin in die Praxis eingestiegen sei, von der man sich eine langjährige Tätigkeit in Quakenbrück erhoffen dürfe.

Glückwünsche gingen an diesem Vormittag auch an Ralf-Dieter Nemitz, der zeitgleich sein 25-jähriges Jubiläum als Praxisinhaber feiern konnte.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN