Auf Jonas Stasun folgt Alexandra Neiwert Quakenbrücker Grundschule verabschiedet ihren Bufdi

Von Bernard Middendorf

Meine Nachrichten

Um das Thema Samtgemeinde Artland Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Quakenbrück. Wechsel an der Grundschule Hengelage: Jonas Stasun hat seinen Bundesfreiwilligendienst beendet, seine Nachfolgerin ist Alexandra Neiwert.

Man spürte den Abschiedsschmerz, als Jonas Stasun von der Grundschule Hengelage Abschied nehmen musste, aber er wird gewiss nicht das letzte Mal dort gewesen sein. Alle Klassen brachten dem scheidenden Bufdi ein Ständchen – und begrüßten gleichzeitig Alexandra Neiwert aus Essen, die seine Nachfolge im Bundesfreiwilligendienst antritt.

Nach dem Abitur in die Grundschule

Ein Jahr hat Jonas nach dem Abitur die Schüler betreut, hat jeden Tag das Frühstück zubereitet, Hausaufgabenhilfe geleistet, war bei der Ausgabe des Mittagessens und oft sogar im Unterricht dabei. „Ich habe mit den Kindern auch eine Back- und Koch-AG gemacht“, verriet er weitere Fähigkeiten. Da verwundert es kaum, dass Kinder und Lehrkräfte ihn mit einer auf die Grundschule Hengelage umgetexteten Version von „We will rock you“ verabschiedeten.

Unterstützung durch den Förderverein

Seit Langem konnten jährlich Hilfskräfte beschäftigt werden, zuletzt stets Abiturientinnen. Ohne den Förderverein wäre das nicht möglich gewesen, sagte Vorsitzender Markus Wilgen. Die erste Maßnahme habe „mit Geschick und Glück“ geklappt, weil die EU ein Projekt für Langzeitarbeitslose förderte. „Es hat nie jemand vorzeitig aufgehört. Immer gab es mehrere Bewerber“, freute sich Wilgen.

Schulleiterin: Hilfe ist unentbehrlich

Schulleiterin Birgit Suntken dankte dem Bufdi: „Für uns ist diese Hilfe praktisch unentbehrlich.“ Für die jungen Leute sei es wichtig, Werte zu finden und berufliche Ziele auszuloten. „Ein Mann war für alle mal was ganz anderes“, lachte sie. Jonas habe sich sehr gut eingebracht.

Helfer und Tröster

Das empfanden die Kids offensichtlich genauso: Noch während des Gesprächs kamen mehrere Kinder mit selbstgemalten Bilder – und konnten sich kaum von ihm trennen. Aber es wartet ja schon voller Tatendrang Alexandra als „Neue“ – zum Helfen und sicher auch mal zum Trösten.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN