Artländer Renntag Europas größte mobile LED-Fernsehleinwand in Quakenbrück

Von Henning Stricker

Meine Nachrichten

Um das Thema Samtgemeinde Artland Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Zum ersten Mal wurde auf dem Renntag eine Großbildleinwand eingesetzt . Foto: Henning StrickerZum ersten Mal wurde auf dem Renntag eine Großbildleinwand eingesetzt . Foto: Henning Stricker

Quakenbrück. Um den Artländer Renntag für die vielen Zuschauer noch attraktiver zu machen, haben sich der Vorsitzende des Artländer Rennvereins, Gerhard Karrenbrock und die beiden neuen Geschäftsführer Jens Lampe und Michael Renze eine Neuerung überlegt.

„Gerade im Bogen am Teich stehen immer besonders viele Zuschauer und von dort kann man aber leider nicht die gesamte Bahn einsehen“, so Jens Lampe. Von daher haben wir uns im Winter überlegt, für dieses Jahr eine mobile Leinwand anzumieten. Wir haben die Anlage auf der Rennbahn in Berlin-Hoppegarten gesehen und sind zu dem Entschluss gekommen, das in diesem Jahr einmal hier im Hasepark auszuprobieren“, so Lampe weiter.

„Normalerweise wird diese Leinwand bei großen Formel 1 Autorennen und bei den großen Pferderennen eingesetzt. Wir sind der erste ländliche Rennverein, der die größte mobile LED-Leinwand Europas einsetzt, um den Zuschauern auch den Rennverlauf aus den schlecht einzusehenden Bahnbereichen zeigen zu können“, so Lampe weiter.

Auf Sattelzug installiert

Gespeist wird die rund 100 Quadratmeter große Leinwand, die auf einem 40 Tonnen Sattelauflieger installiert ist und hydraulisch ausgefahren wird, durch die beiden Fernsehkameras von rt1.tv. „Der Fernsehsender überträgt im Auftrage der Internetwettanbieter die Rennen aus dem Hasepark ins Internet“, so Lampe weiter. „Wir mussten im Vorfeld nur die Kabel für die Signalübertragung im Boden verlegen“, wie Lampe erläutert.

„Die Resonanz der Zuschauer auf die Neuerung ist durchgehend positiv, so das wir die Leinwand wohl auch im kommenden Jahr aus England kommen lassen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN