Feierstunde am 1. September Quakenbrücker Friseursalon Brand wird 50 Jahre alt

Von Bernard Middendorf

Meine Nachrichten

Um das Thema Samtgemeinde Artland Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Morgens die Erste und abends die Letzte: Seit 50 Jahren steht Bärbel Brand in ihrem eigenen Salon. Das wird am Samstag gefeiert. Foto: Katharina PreuthMorgens die Erste und abends die Letzte: Seit 50 Jahren steht Bärbel Brand in ihrem eigenen Salon. Das wird am Samstag gefeiert. Foto: Katharina Preuth

Quakenbrück. Am Samstag, 1. September, feiert der Friseursalon Brand in der St.-Annen-Straße sein 50-jähriges Bestehen. 1968 machte sich die Inhaberin Bärbel Brand aus Eigeninitiative selbstständig – und noch heute steht sie jeden Tag im Salon.

Mit gerade einmal 22 Jahren eröffnete Bärbel Brand ihren eigenen Friseursalon, zunächst im Elternhaus an der Kampstraße. Nachdem sie den Friseurberuf in den Jahren 1961 bis 1964 bei Liesel Barlage erlernt hatte, sammelte die gebürtige Quakenbrückerin Erfahrungen in einer Großstadt im Rheinland, bevor sie schließlich in ihren Geburtsort zurückkehrte und das Geschäft eröffnete.

Treues Mitarbeiterteam

„Nach einem Jahr nahm ich schon meinen ersten Lehrling auf“, erinnert sich Bärbel Brand, die mit dem Friseurgeschäft 1977 in die St.-Annen-Straße umzog. Hier bildete sie zahlreiche Lehrlinge aus, von denen auch heute noch einige zu ihrem Team gehören. Siegrid Bergfeld war die vierte Auszubildende und ist somit mittlerweile seit 43 Jahren dabei. Außerdem gehören Sonja Lohmann seit 32 Jahren, Elena Grabowsky seit zehn Jahren und Angy Schulze seit sechs Jahren zum Team. „Ohne diese gute Zusammenarbeit wären die 50 Jahre gar nicht möglich gewesen“, bedankt sich Bärbel Brand.

Harrschnitte von früher sind heute wieder modern

Sie selbst ist seit Beginn an jeden Morgen die Erste und abends die Letzte im Geschäft. „Es ist die Liebe zu dem Beruf, ich würde diesen immer wieder ausüben“, erklärt sie das Geheimrezept für das langjährige Bestehen. Natürlich gebe es Höhen und Tiefen, jedoch sei der Friseursalon immer mit der Zeit gegangen. „In 50 Jahren wechselt die Mode sehr oft, man lernt in Seminaren und Lehrgängen also immer noch etwas dazu“, so Bärbel Brand, die jedoch auch bestätigen kann, dass viele Haarschnitte von früher wieder aktuell werden. Daher kann die Inhaberin ihre langjährige Erfahrung immer wieder anwenden und weitergeben.

Jubiläumsfeier mit buntem Programm

„Ich habe einfach Spaß an dem, was ich tue, und freue mich jeden Tag auf nette Gespräche mit den Kunden“, berichtet Bärbel Brand, die sich auch über zahlreichen Besuch zur Jubiläumsfeier freut. Diese findet am Samstag, 1. September, um 15 Uhr im Friseursalon statt, dazu gibt es Kaffee und Kuchen, Kinderschminken und um 18 Uhr eine große Verlosung.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN