Wolfgang Thon-Breuker kandidiert Quakenbrücker Pastor will Superintendent in Diepholz werden

Meine Nachrichten

Um das Thema Samtgemeinde Artland Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Wolfgang Thon-Breuker ist seit sechs Jahren Pastor der Kirchengemeinde St. Sylvester in Quakenbrück. Foto: Björn ThienenkampWolfgang Thon-Breuker ist seit sechs Jahren Pastor der Kirchengemeinde St. Sylvester in Quakenbrück. Foto: Björn Thienenkamp

cg/pm Quakenbrück/Diepholz. Der evangelisch-lutherische Kirchenkreis Grafschaft Diepholz ist auf der Suche nach einem neuen Superintendenten. Einer der beiden Kandidaten, die sich um das Amt bewerben, ist Wolfgang Thon-Breuker, seit 2012 Pastor der Kirchengemeinde St. Sylvester Quakenbrück.

Der Vorsitzende des Wahlausschusses im Kirchenkreis Diepholz Hans Rudolf Kalus hatte vor einigen Tagen die Namen der beiden Bewerber bekannt gegeben. Neben Thon-Breuker kandidiert auch Marten Lensch, der seit 2003 Pastor in Norddeich und dort stellvertretender Superintendent ist.

Zwei Bewerber um Amt

Beide Geistlichen werden eine sogenannte Aufstellungspredigt halten. Während Lensch am vergangenen Sonntag an der Reihe war, folgt am kommenden Sonntag Wolfgang Thon-Breuker. Der Gottesdienst beginnt um 10 Uhr in der St.-Nicolai-Kirche in Diepholz. Die Entscheidung soll nach Angaben des evangelisch-lutherischen Kirchenkreises und des Sprengels Osnabrück am Mittwoch, 19. September, fallen. Dann wollen die Delegierten des Kirchenkreistages eine Entscheidung treffen.

Seit 2012 in Quakenbrück

Thon-Breuker, 1959 in Lüneburg geboren, verheiratet und Vater von drei erwachsenen Kindern, ist seit sechs Jahren Pastor der Quakenbrücker St.-Sylvester-Gemeinde. Zuvor war er von 1995 bis 2012 in der St.-Pankratius-Kirchengemeinde in Burgdorf bei Hannover tätig.

Diepholz Sitz der Superintendentur

Zum Kirchenkreis Grafschaft Diepholz – er ist einer von fünf Kirchenkreisen im Sprengel Osnabrück – gehören nach eigenen Angaben 23 Kirchengemeinden und rund 55.400 Gemeindeglieder. Das Gebiet ist ländlich geprägt und entspricht in etwa dem ehemaligen Landkreis Grafschaft Diepholz. Sitz der Superintendentur, die Pastor Klaus Priesmeier bis zum Frühjahr dieses Jahres leitete, ist Diepholz.

Aufgaben des Superintendenten

Der Superintendent ist in der evangelischen Kirche der leitende Geistliche eines Kirchenkreises. Zu seinen Aufgaben zählen unter anderem die Visitation der einzelnen Kirchengemeinden im Kirchenkreis, die Dienstaufsicht über die Pastoren und die Repräsentation des Kirchenkreises in der Öffentlichkeit. Außerdem kommen dem Superintendenten seelsorgerliche Aufgaben für die Pastoren zu.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN