zuletzt aktualisiert vor

Strohballen entzündet Anhänger verliert brennende Ladung in Badbergen – Neue Brandnester

Von PM und Meike Baars

Die Strohballen auf dem Anhänger in Badbergen brannten lichterloh. Teile der Ladung hatte der Fahrer unterwegs verloren. Foto: NWM-TVDie Strohballen auf dem Anhänger in Badbergen brannten lichterloh. Teile der Ladung hatte der Fahrer unterwegs verloren. Foto: NWM-TV

Badbergen. Ein mit Strohballen beladener Anhänger hat sich am Mittwochmorgen in Badbergen entzündet. Als der Fahrer der Landmaschine die Flammen auf dem Anhänger bemerkte, hatte er Teile seiner Ladung bereits auf dem Weg verloren. Es entstanden neue Brandherde.

Der Fahrer hatte die Ladung am frühen Morgen vom Feld geholt, sagte eine Polizeisprecherin. Als der Landwirt durchs Ortszentrum fuhr, entdeckte er die Flammen auf dem Anhänger, der mit 44 Strohballen beladen war. Um das Fahrzeug von der Hauptstraße zu entfernen, fuhr der 44-Jährige weiter in Richtung der Bundesstraße 68, bog am Ortsausgang nach links in die Straße Grother Eschweg ein und koppelte das Zugfahrzeug ab. Einzelne entflammte Strohteile waren da bereits vom Anhänger gefallen und hatten weitere kleine Brände auf der Strecke verursacht.


Anhänger mit Strohballen in Badbergen komplett ausgebrannt

Gegen 4.30 Uhr ging die Meldung bei der Feuerwehr ein. Alarmiert wurden die Feuerwehren Badbergen, Nortrup und Quakenbrück und bekämpften die Flammen. Rund 50 Einsatzkräfte rückten aus.

Der Fahrer hatte die Strohballen früh morgens vom Feld geholt – und nicht bemerkt, dass sie sich entzündet hatten. Foto: NWM-TV

Sie waren mehrere Stunden im Einsatz, um alle Brandherde zu löschen. Der Anhänger brannte komplett aus, an der Zugmaschine entstand kein Schaden. Insgesamt schätzt die Polizei die Schadenshöhe auf rund 10.000 Euro. Verletzt wurde laut einer Pressemitteilung niemand. Wie es zu dem Feuer kam, sei noch unklar. Die Polizei habe Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN