Ferienspaß 2018 Quakenbrücker Ferienkinder konstruieren Raumgleiter

Von Hendrik Stottmann

Der eifrige Teilnehmer Iven beweist sein technisches Talent beim Bau des Raumgleiters. Foto: Hendrik StottmannDer eifrige Teilnehmer Iven beweist sein technisches Talent beim Bau des Raumgleiters. Foto: Hendrik Stottmann

stoh Quakenbrück. Schon seit Jahren veranstaltet die Industrie- und Handelskammer (IHK) Osnabrück Ferienspaßaktionen oder Unterrichtseinheiten, in denen Experten Kindern die Technik und die Physik näherbringen.

Ferienkinder im Alter von zehn bis 13 Jahren haben sich im Quakenbrücker Mehrgenerationenhaus mit zwei Vertretern der IHK getroffen. Nachdem in den vergangenen Jahren bereits Elektrokräne und Roboterwanzen auf technisch hohem Niveau hergestellt wurden, stand nun der Bau eines Raumgleiters auf dem Plan. ,,Ich war die letzten zwei Jahre auch schon bei der Ferienspaßaktion dabei“, so die Aussage vieler Kinder an diesem Tag. Mit ein bisschen Erfahrung im ,,Werkeln“ arbeitet es sich doch gleich leichter, so der Eindruck. Also wurde zuerst unter fachmännischer Anleitung der Expertinnen eine Holzform gesägt und gewissenhaft abgeschmiergelt.

Angehende Ingenieure eifrig bei der Sache

Zuhause durften die Kinder dann selber kreativ werden und ulkige Tiere wie zum Beispiel Mäuse oder Marienkäfer aus dem Erarbeiteten kreieren. Aber erst einmal zum physikalischen Teil: Die angehenden Ingenieure montierten auf dem ausgeschnittenen Holz einen Motor inklusive Batterie sowie eine sogenannte ,,Unwucht“. Dies ist eine Art Schraube, die sich mithilfe des Motors sehr schnell dreht und dadurch Vibration erzeugt. Durch eben diese gepaart mit den Füßchen an der Unterseite des Objekts kann sich der Raumgleiter später fortbewegen.

Abtauchen in eine unbekannte Welt

Durch das Benutzen von verschiedenen Werkzeugen wie beispielsweise einer Abisolierzange konnten die Ferienkinder in eine ganz neue, im Alltag eher unbekannte Welt abtauchen. So wurden von den Expertinnen mit ihren konstruktiven Tipps und Anleitungen viele neue Impulse gesetzt und durchaus das Interesse für die praktische Physik geweckt. Dies war deutlich sichtbar, als sich die Kinder über die Arbeitserfolge freuten: Der Raumgleiter glitt, und wie er das tat! ,,Cool, was man mit ein paar Kniffen so alles herstellen kann!“, staunte ein begeisterter Junge. Dies dürfte also nicht die letzte Aktion der IHK gewesen sein, eine sehr gute Erkenntnis – angesichts der Freude der Kinder an ihrem Werk.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN