Drachen für die Partnergemeinde Badberger besuchen ihre Freunde in Hédé-Bazouges

Meine Nachrichten

Um das Thema Samtgemeinde Artland Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Aus Anlass des 25-jährigen Jubiläums haben 30 Mitglieder des Partnerschaftsvereins Badbergen ihre Freunde in Hédé-Bazouges besucht. Foto: Partnerschaftsverein BadbergenAus Anlass des 25-jährigen Jubiläums haben 30 Mitglieder des Partnerschaftsvereins Badbergen ihre Freunde in Hédé-Bazouges besucht. Foto: Partnerschaftsverein Badbergen

Badbergen. Vor einem Jahr haben die Einwohner von Badbergen und Hédé-Bazouges in Badbergen das 25-jährige Bestehen ihrer Partnerschaft gefeiert. Nun gab es eine weitere Feier – dieses Mal bei den französischen Freunden.

30 Besucher, unter ihnen neun Jugendliche, besuchten kürzlich aus Anlass des 25-jährigen Jubiläums die Partnergemeinde Hédé-Bazouges in der Bretagne in Frankreich. Darüber berichtet der Partnerschaftsverein in einer Pressemitteilung. Die erste Besichtigung während der Anreise galt dem in einem 25.000 Hektar großen Wald gelegenen Königsschloss Fontainebleau südlich von Paris. Anschließend ging es weiter nach Blois an der Loire, wo sich die Gruppe das berühmte Schloss Chambord ansah. Auch hier konnte jeder sein Besichtigungsprogramm mithilfe von Tablet-Computern gestalten, wie es ihm gefiel. Besonders imposant war hier eine Leonardo da Vinci zugeschriebene, aus zwei getrennten, übereinander liegenden Wendeln bestehende Treppe.

Sterbehaus von Leonardo da Vinci besichtigt

Ein weiterer Höhepunkt sei die Besichtigung des Sterbehauses von Leonardo da Vinci in Amboise gewesen. Hier habe man nicht nur dessen Sterbezimmer und Atelier betrachten können, sondern auch 80 nach seinen Skizzen angefertigte Modelle: Verschiedene Brückenkonstruktionen, Auto, Panzer, doppelter Schiffsrumpf oder Raddampfer, die die Genialität dieses berühmten Universalgelehrten bewiesen, zeigen sich die Ausflügler aus Badbergen beeindruckt. Weiter ging es nach Hédé- Bazouges, wo die Artländer in Familien untergebracht wurden. Teilweise gibt es hier laut Partnerschaftsverein Freundschaften seit 30 Jahren. Von Hédé-Bazouges aus fuhr die Gruppe in Begleitung ihrer französischen Freunde zunächst zum „Tal der Heiligen“, das eigentlich ein Hügel mit mehr als 70 Statuen aus Granit ist. Zu diesen drei bis vier Meter hohen und bis zu zehn Tonnen schweren Standbildern von Heiligen der Bretagne erfuhr man während einer Führung die verschiedenen Legenden.

Infos über neueste Entwicklungen in der Stadt

Während einer Stadtführung in Hédé-Bazouges erhielt die Gruppe Informationen über die neueren Entwicklungen von Hédé: das Gesundheitszentrum mit Apotheke, drei Ärzten und sechs Krankenschwestern, das Seniorenzentrum mit therapeutischem „Spielplatz“ und die neue „Gendarmerie nationale“ für bis zu 24 Polizisten mit den entsprechenden Wohnungen. Die eigentliche Feier des 25-jährigen Jubiläums der Gemeindepartnerschaft begann in der „Rue de Badbergen“. Hier überreichte die Badberger Delegation um Ratsmitglied Theo Kleiner das Geschenk der Gemeinde, einen grünen Drachen in Form einer Federwippe, die den jüngsten Hédéern auf dem Spielplatz Freude bereiten soll. Der Partnerschaftsverein überreichte eine von Wolfgang Lux gestaltete Holzplastik. Das anschließende Fest in der „Cantine“ mit Essen, Musik und Tanz war der krönende Höhepunkt des diesjährigen Treffens.

Jugendliche hatten eigenes Programm

Mit dem traditionellen gemeinsamen Gottesdienst, an dem die Badberger Gruppe wieder aktiv mitwirken durfte, wurde das Programm fortgesetzt. Die Jugendlichen hatten teilweise ihr eigenes Programm, das speziell auf ihre Wünsche einging. Den Ausflug nach Paris krönte eine Fahrt auf der Seine bei Dunkelheit. Sie endete am Eifelturm, der an diesem Tag in Gold erstrahlte. Der Partnerschaftsverein wurde von der Gemeinde Badbergen 1992 durch Ratsbeschluss gebeten, die Kontakte mit den Bürgern anderer Länder zu pflegen. Während des aktuellen Treffens zum 25-jährigen Bestehen lud der Bürgermeister von Hédé-Bazouges den Bürgermeister von Badbergen und die Badberger Bürger bereits zum nächsten Besuch ein. Vorher wird eine Gruppe aus Hédé-Bazouges vom 1. bis zum 5. August 2019 nach Badbergen kommen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN