Schmierfink stellt sich Jugendlicher gibt Farbattacke in Nortrup zu

Meine Nachrichten

Um das Thema Samtgemeinde Artland Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Zuletzt ist die Haltestelle an der Farwickstraße in Nortrup am Freitag vor Pfingsten beschmiert worden. Der Täter hat sich inzwischen bei der Gemeinde gestellt und muss die Farbe entfernen. Foto: Christian GeersZuletzt ist die Haltestelle an der Farwickstraße in Nortrup am Freitag vor Pfingsten beschmiert worden. Der Täter hat sich inzwischen bei der Gemeinde gestellt und muss die Farbe entfernen. Foto: Christian Geers

Nortrup. Einer der beiden jugendlichen Täter, die am Freitag vor Pfingsten die Wand des Fahrradunterstandes und des Buswartehäuschens an der Farwickstraße beschmiert hatten, hat sich zu seiner Tat bekannt und sich bei der Gemeinde gemeldet.

Das hat Bürgermeister Karl-Heinz Budke mitgeteilt. Es handele sich um einen Jugendlichen aus dem Ort, „er hat die Tat gestanden und sich verpflichtet, die Schmierereien zu beseitigen“. Die Gemeinde werde deshalb von einer Anzeige bei der Polizei absehen, kündigte der Bürgermeister weiter an. Er hatte den Farbsprayern, die bei ihrer Tat von einem Zeugen beobachtet worden waren, in der vergangenen Woche ein Ultimatum gesetzt.

Zeuge beobachtete Täter

Ereignet hatte sich die jüngste Farbattacke auf das Wartehäuschen zwischen Kirchstraße und Farwickstraße am Freitag vor dem Pfingstfest. Ein Zeuge hatte zwei Jugendliche morgens um halb sechs Uhr auf frischer Tat ertappt. Die beiden hatten sofort Reißaus genommen und seien geflüchtet. Der Zeuge habe zudem die Verfolgung aufgenommen, die beiden Jugendlichen aber kurz darauf aus den Augen verloren. „Einer fuhr mit einem ziemlich markanten Fahrrad“, berichtete Bürgermeister Budke vor einer Woche im Gespräch mit unserer Redaktion.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN