Stelzenlauf und Vier-Gewinnt Quakenbrücker Grundschule feiert ihr Sommerfest

Von Bernard Middendorf

Ob wie hier beim Vier-Gewinnt-Spiel oder beim Stelzengehen – die Gäste hatten ihren Spaß. Foto: Bernard MiddendorfOb wie hier beim Vier-Gewinnt-Spiel oder beim Stelzengehen – die Gäste hatten ihren Spaß. Foto: Bernard Middendorf

Quakenbrück. Die Besucher der Grundschule Hengelage wurden von einem bunten Getümmel empfangen: von kleinen und großen Kindern, Spielstationen, ganz zu schweigen von der fröhlichen Geräuschkulisse. Gefeiert wurde das Sommerfest 2018.

Schulleiterin Birgit Suntken betonte nachdrücklich, dass es als reines Spielfest konzipiert sei. Büffeln und Arbeiten wie sonst war also untersagt – allerdings nicht den vielen fleißigen Helfern. Die mussten beim Lauf über zahlreiche Stationen unterstützend tätig werden, zum Beispiel bei den Vorbereitungen zum Sackhüpfen – gar nicht so einfach, in die Objekte aus Leinen hineinzuschlüpfen – oder beim Stelzengehen, das nach einigen Versuchen meist auch prima klappte. Nur in die Kletterspinne trauten sich Väter oder Mütter nicht hinein.

Auf alte Spiele zurückgreifen

„Wir hatten von Anfang an geplant, auf alte Spiele zurückzugreifen“, erzählte Birgit Suntken. Geschicklichkeitsspiele förderten Motorik und Gleichgewichtssinn. „Unsere Fühl- oder Riechstationen sprachen alle an, sogar die Erwachsenen, das haben wir festgestellt.“ Aktive Teilnahme war erwünscht – sei es beim Stationslauf mit diversen Gewinnmöglichkeiten, bei zwei Liedervorträgen, die die Lehrerinnen mit den Kindern einstudiert hatten, und nicht zuletzt beim Smalltalk, der bei Gästen und Initiatoren nicht zu kurz kam. Deutlich zu beobachten: „Networking“ beherrschen nicht nur Wirtschaftsunternehmen.

Förderverein serviert Leckereien

Dafür, dass der Kaffee- und sonstige Durst gelöscht, Appetit auf Kuchen gestillt und knurrende Mägen besänftigt wurden, sorgten die Eltern, die eine reichhaltige Cafeteria auf die Beine gestellt hatten, sowie der Förderverein mit seinem Grillstand. Kein Wunder also, dass am Abend dieses aufregenden – und anstrengenden – Tages alle Teilnehmer nicht nur satt, sondern restlos zufrieden waren.