Truppmann-Lehrgang absolviert Samtgemeinde Artland bildet neue Feuerwehrleute aus


Quakenbrück. In den vergangenen Wochen ist im Feuerwehrhaus Quakenbrück die Grundausbildung für neue Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehren der Samtgemeinde Artland veranstaltet worden.

Dabei erlernten die zumeist jungen Feuerwehrleute die Vorgehensweise bei Brandeinsätzen und wurden mit feuerwehrtechnischem Gerät vertraut gemacht, schreiben die Organisatoren in einer Pressemitteilung. In fünfzig Ausbildungseinheiten seien die Lehrgangsteilnehmer mit theoretischen und praktischen Lerninhalten an ihre zukünftige Aufgabe herangeführt worden. Die Ausbildungsinhalte reichten vom sicheren Umgang mit den Armaturen und Schläuchen bis zum Aufbau eines Löschangriffs. Die Lehrgangsteilnehmer wurden beispielsweise in den Themen Brennen und Löschen sowie Retten und Selbstretten unterrichtet. Auch der Umgang mit belastenden Ereignissen, wie sie bei Feuerwehreinsätzen jederzeit auftreten können, wurde thematisiert.

18 Einsatzkräfte schlossen mit Erfolg ab

Der Lehrgang schloss mit einer schriftlichen und praktischen Prüfung ab. Er bildet nun das Fundament der Ausbildung in den Feuerwehren. Erst nach Bestehen dieses Lehrganges können die neuen Kräfte eingesetzt und weiter in technischer Hinsicht und für Führungsaufgaben ausgebildet werden. In Quakenbrück absolvierten den sogenannten Truppmann-Lehrgang 18 junge Feuerwehrmänner mit gutem Erfolg. Die Prüfung wurde von Brandabschnittsleiter-Nord, Ralf Auf dem Felde, und Kreisausbildungsleiter Frank Finkemeier im Beisein der Ortsbrandmeister der Samtgemeinde Artland abgenommen. Die beiden Prüfer freuten sich über das gute Ergebnis. Sie dankten dem Ausbilderteam um Gemeindeausbildungsleiter Marcus Goeke mit den Gruppenausbildern Kai Samulski, Uwe Keck, Daniel Berling und Benedikt Rother sowie den weiteren Dozenten für theoretische Unterrichtseinheiten.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN