Zum Glück war Gully verstopft Gülle auf Parkplatz in Quakenbrück ausgelaufen

Meine Nachrichten

Um das Thema Samtgemeinde Artland Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


jp/pm Quakenbrück. Der Fahrer eines mit Gülle beladenen Sattelzuges stellte am Dienstagabend sein Fahrzeug auf dem Parkplatz eines Quakenbrücker Verbrauchermarktes ab, am Morgen danach gab es dann eine böse Überraschung.

Nicht nur für die Polizeibeamten, die um kurz nach 7 Uhr am Mittwoch zum Parkplatz eines Verbrauchermarktes am Kramershagen gerufen wurden, war der sich dort verbreitende Geruch nicht alltäglich, auch die Einsatzkräfte der Feuerwehr müssen selten zu einem Gülleeinsatz ausrücken.

Statt Luft Gülle abgepumpt

Über einen längeren Zeitraum war aus dem Tank des Sattelzuges, den ein Mitarbeiter eines Agrarunternehmens aus der Region gegen 21.30 Uhr am Mittwoch dort abgestellt hatte, Gülle ausgelaufen und hatte sich über eine größere Fläche auf dem Parkplatz verteilt.

„Der Sattelzug war schräg abgestellt“, erklärte ein ermittelnder Polizeibeamter, sodass dadurch über den Lüfter statt Luft, Gülle abgesaugt worden sei.

Gully war verstopft

Der Verursacher hätte aber noch Glück im Unglück gehabt, denn der Regenwasser-Gully auf dem Parkplatz sei verstopft gewesen, sodass die Gülle nicht ins Regenwassersystem und die Hase gelangt sei und die Untere Wasserbehörde nicht in Aktion treten musste.

Polizei und Feuerwehr sperrten den betroffenen Bereich auf dem Parkplatz, der Sattelzug wurde von dem involvierten Agrarunternehmen leer gepumpt. Eine Spezialfirma wird am Donnerstag anrücken, um die letzten Güllespuren vom Parkplatz zu entfernen. Wer weiß, inwieweit bei steigenden Temperaturen die Geschichte noch zum Himmel stinkt?


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN