Marktplatz Ort der Begegnung Quakenbrück feiert Freitag und Samstag „Fest der Kulturen“

Meine Nachrichten

Um das Thema Samtgemeinde Artland Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Das Programm ist vorbereitet: Die Moderatoren der Veranstaltung präsentieren die Plakate für die zweite Auflage des „Festes der Kulturen“ in Quakenbrück (von links): Shirin Pethig, Wolfgang Thon-Breuker, Mareike Schmidt, Franziska Pohlers und Ewa Giedrojc. Foto: Christian GeersDas Programm ist vorbereitet: Die Moderatoren der Veranstaltung präsentieren die Plakate für die zweite Auflage des „Festes der Kulturen“ in Quakenbrück (von links): Shirin Pethig, Wolfgang Thon-Breuker, Mareike Schmidt, Franziska Pohlers und Ewa Giedrojc. Foto: Christian Geers

Quakenbrück. Zum zweiten Mal feiert Quakenbrück das „Fest der Kulturen“. Der Marktplatz wird am Freitag, 4. Mai, und Samstag, 5. Mai, zur Bühne für die gut 80 Nationen, die in der Stadt leben.

So bunt wie Flyer und Plakate, die seit Tagen auf die Veranstaltung hinweisen, so bunt ist auch das Leben in der Stadt Quakenbrück. Auf dem Marktplatz treffen sich viele Vertreter aus den in der Stadt lebenenden Nationen zu einem Fest der Begegnung. Seit Wochen arbeitet der Vorbereitungskreis am Programm, das sowohl geprägt wird von Musik, Tanz und anderen Darbietungen als auch von den vielen Ständen, die die Besucher auf dem Marktplatz erwarten.

Zweite Auflage des Begegnungsfestes

Es gibt nach Angaben der Organisationsteams fast 30 Mitwirkende, mit dabei sind die Kirchengemeinden des Artlandes, Vereine, Verbände und Institutionen, Kindertagesstätten und Schulen. Sie alle wollen die Gäste und Besucher während der zweiten Auflage des „Festes der Kulturen“ unterhalten.

Eröffnung am Freitag um 18 Uhr

An die feierliche Eröffnung am Freitag um 18 Uhr schließen sich Musikbeiträge an. Mit einem interreligiösen Friedensgebet um 10.30 Uhr beginnt das Programm am Samstag. Bands aus dem Artland, Chorvorträge und Tänze, Märchenerzählerinnen, Aktionen, Spiele und viele Informationen über die Mitwirkenden werden vorbereitet. Die Auftritte sollen im Halb- und Stundentakt erfolgen. Ab 11 Uhr wird den Besuchern ein internationales Brunch-Buffet serviert. Unter dem Motto „Jeder bringt etwas Leckeres mit“ können traditionelle Speisen aus aller Herren Länder angeboten werden.Nicht direkt auf dem Marktplatz, aber nur wenige Schritte entfernt in der Bücherei der Samtgemeinde Artland werden am Samstag um 15, 16 und 17 Uhr Märchen für Kinder und jung gebliebene Erwachsene vorgelesen.

Miteinander ins Gespräch kommen

Multikulturell und international geht es also am Freitagabend und am Samstag in Quakenbrück zu. Das Ziel der Initiatoren ist, alle Einwohner der Stadt miteinander ins Gespräch zu bringen und eine Möglichkeit der Begegnung über nationale, religiöse und kulturelle Grenzen hinweg zu schaffen. Das gegenseitige Kennenlernen soll helfen, Verständnis für das Anderssein und für gegenseitigen Respekt zu wecken.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN