Räume an der Wilhelmstraße 37 Neuer Standort für Hase-Ems-Radverleih in Quakenbrück

Meine Nachrichten

Um das Thema Samtgemeinde Artland Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Quakenbrück. Der Fahrradverleih des Zweckverbandes Erholungsgebiet Hasetal in Quakenbrück ist umgezogen. Pedalritter können gebuchte Tourenräder und E-Bikes ab sofort an der Wilhelmstraße 37, neben dem Geschäft Bölo, abholen.

Pünktlich zum Beginn der Hauptsaison hat der Zweckverband Erholungsgebiet Hasetal in Quakenbrück eine neue Verleihstation für den Hase-Ems-Radverleih eröffnet. 50 Tourenräder und 50 E-Bikes stehen im früheren Getränkemarkt an der Wilhelmstraße 37. Die gut 100 Quadratmeter, die die Hasetal-Touristik gemietet hat, werden als Lager und Reparaturwerkstatt genutzt. Außerdem kann hier der Fahrradanhänger für bis zu 20 Räder abgestellt werden.

Neuer Standort liegt in Sichtweite des Draisenenbahnhofs

„Wir haben lange nach geeigneten und möglichst zentral gelegenen Räumen gesucht“, sagte Hasetal-Geschäftsführer Wilhelm Koormann bei der Vorstellung des neuen Standortes. Vorgabe bei der Suche war, dass der Standort in unmittelbarer Nähe des bestehenden Draisinenbahnhofs liegen sollte. Diesen hatte die Hasetal-Touristik Anfang April 2014 offiziell eröffnet. 2015 wurde hier auch der Verleih von E-Bikes und Tourenrädern angesiedelt – allerdings in Baucontainern, die der Stadtrat allerdings nur für eine Übergangszeit genehmigt hatte. Die Grünen hatten in der Vergangenheit immer wieder kritisiert, dass die grauen Container keine Zierde für das Stadtbild seien. Sie schlugen als Alternative für den Radverleih das ehemalige Stellwerk Mitte vor. Doch das Haseta l nahm von diesen Plänen Abstand.

Container als Radlager nicht geeignet

Glücklich war Koormann, dass an der Wilhelmstraße nun ein den Erfordernissen entsprechender Standort für den Fahrradverleih gefunden worden sei. Die neue Adresse biete eine Reihe von Vorteilen: Die Räder könnten fachgerecht gelagert werden, wozu die bisherigen Container sich gerade in den Wintermonaten nicht geeignet hätten. Jürgen Behrens, der den Hase-Ems-Radverleih der Hasetal-Touristik organisiert, hat in dem Gebäude eine kleine Werkstatt eingerichtet: Hier können Reparaturen erledigt und die Akkus der E-Bikes aufgeladen werden. Touristen, die ihre Tour in Quakenbrück starten oder für die die Burgmannsstadt Ziel eines Ausflugs ist, könnten die Toiletten im gegenüberliegenden Netto-Markt und im Edeka-Center an der Hasestraße nutzen, das gelte auch für den Parkplatz vor der neuen Fahrradverleihstation, so Wilhelm Koormann. Der Draisenbahnhof sei durch den Fußgängertunnel schnell zu erreichen.

Zwei Radverleihstationen im Hasetal

Die Hasetal-Touristik betreibt insgesamt zwei Radverleihstationen in eigener Regie: Neben dem Standort in Quakenbrück mit 100 Rädern können am Standort Meppen 100 Touren- und 100 E-Bikes gebucht werden. „Durch den Transportservice sind wir in der Lage, bis zu 30 Räder auf einmal in jeden Ort im Hasetal zu liefern“, sagte Koormann. Start und Ziel müssen also nicht immer in Quakenbrück oder Meppen liegen. Die Nachfrage sei in der Hauptzeit so groß, „dass alle Räder aus dem Stall sind und es Momente gibt, in denen wir ausverkauft sind“. Dennoch sei der Fahrradverleih ein defizitäres Geschäft, das aber dank Unterstützung vieler Partner möglich sei.

Quakenbrücks Bürgermeister Matthias Brüggemann und Samtgemeindebürgermeister Claus Peter Poppe sind mit dem Standort zufrieden. Durch dessen zentrale Lage erhofften sich eine noch höhere Bekanntheit der Hasetal-Angebote.


Aushilfskraft gesucht

Die Hasetal-Touristik ist außerdem auf der Suche nach einer Aushilfskraft, die sich in Quakenbrück um die Pflege und Wartung der Fahrräder kümmert und auch den Transport übernimmt. Auskünfte erteilen Jürgen Behrens, Telefon 0171/1413491, oder die Hasetal-Touristik, Telefon 05432/599599.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN