Heino Hormann verabschiedet Helena Speichert leitet die Rheumaliga Quakenbrück

Von Heinrich Haupt

Meine Nachrichten

Um das Thema Samtgemeinde Artland Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Das Leitungsteam der Rheumaliga mit den geehrten Mitgliedern und der neuen Vorsitzenden Helena Speichert (links) nach der Mitgliederversammlung im Schützenhof. Foto: HauptDas Leitungsteam der Rheumaliga mit den geehrten Mitgliedern und der neuen Vorsitzenden Helena Speichert (links) nach der Mitgliederversammlung im Schützenhof. Foto: Haupt

Quakenbrück. Änderungen im Vorstand gibt es bei der Arbeitsgemeinschaft (AG) Quakenbrück der Rheuma-Liga Niedersachsen. Zur neuen Leiterin und damit zum Nachfolger von Heino Hormann wählten die Mitglieder Helena Speichert. Ihre Stellvertreterin ist Ivonne Schmitz. Als Beisitzer unterstützen Johaga Meinecke-Dekker, Helga Brieske, Hildegard Langenhorst und Ulrike Duchow das Leitungsteam.

Änderungen im Vorstand gibt es bei der Arbeitsgemeinschaft (AG) Quakenbrück der Rheuma-Liga Niedersachsen. Zur neuen Leiterin und damit zum Nachfolger von Heino Hormann wählten die Mitglieder Helena Speichert. Ihre Stellvertreterin ist Ivonne Schmitz. Als Beisitzer unterstützen Johaga Meinecke-Dekker, Helga Brieske, Hildegard Langenhorst und Ulrike Duchow das Leitungsteam.

Mitgliederzahl leicht rückläufig

In seinem Bericht ging Heino Hormann zu Beginn auf die Mitgliederentwicklung ein, die gegenüber dem vergangenen Jahr von 379 auf 366 leicht zurückgegangen sei. Während die Zahl der Selbstzahler leicht gesunken sei, stieg die Zahl der Teilnehmer mit Verordnung für Funktionstraining oder Reha-Sport. Davon seien 115 Teilnehmer Mitglieder der Rheuma-Liga und 45 Nichtmitglieder. Die Gruppenentwicklung stelle sich wie folgt dar, so Hormann. Es gebe 14 reine Wassergymnastikgruppen, sieben Wassergymnastikgruppen für ärztlich verordnetes Funktionstraining und acht Wassergymnastikgruppen Rehabilitationssport. Im Therapiezentrum Hengelage sind sieben Trockengymnastikgruppen Funktionstraining und im Therapiezentrum Brandenburg in Essen fünf Trockengymnastikgruppen Funktionstraining und zwei Reha-Sportgruppen. Dazu kommen eine Fibromyalgie-Selbsthilfegruppe, eine Tanz- und eine Kreativgruppe.

Ehrennadeln für treue Mitglieder

Die Ehrennadel für 20-jährige Zugehörigkeit erhielten Inge Köbbelmann-Otte, Renate Kolhoff, Ursula Körner, Frieda Mönnich, Erna Pigge, Annelies Schwarze, Anneliese Szogs und Renate Wuller. Für 25 Jahre Treue zur Arbeitsgemeinschaft gab es für Ekaterini Anter, Helga Averbeck, Rudolf Barlage, Maria Döbbeler, Gisela Hackmann, Lisa Hollermann, Hilde Klemm, Ute Schwertfeger, Elisabeth Stehr, Rosemarie Weirich und Inge Welling eine Ehrenurkunde. Seit 30 Jahre sind Franziska Alberding, Änne Arkenau, Maria Becker, Brigitte Cramer, Eleonore Fiesel, Traute Korfhage, Elisabeth Meyer, Maria Olding, Paula Rautenstrauch, Inge Rump und Ingrid Schönigt dabei.

Helena Speichert stellte den Haushaltsplan 2018 mit den einzelnen Positionen vor. Sie erstattete zudem einen ausführlichen Bericht über die Finanzen. Als Kassenprüfer werden künftig Adolf Wigger und Gerlinde Kehrwald tätig sein. In einem Rückblick ging Speichert auf die Veränderungen der vergangenen Jahre ein. Ferner gab sie den Prüfungsbericht des Landesverbandes bekannt, der dem Leitungsteam Dank und Anerkennung für eine vorbildliche Führung der Finanzen, eine sehr gute organisatorische Arbeit und ein hohes ehrenamtliches Engagement aussprach.

„Kompetenter und zuverlässiger Ansprechpartner“

Als Aufgaben für die nächste Zeit, sah Helena Speichert den Ausbau der Selbstzahlergruppen und des Reha-Sports, die Ausbildung von Übungsleiterinnen, Werbemaßnahmen für die Arbeitsgemeinschaft und die Fibromyalgie-Selbsthilfe sowie neue Angeboten wie Fahrten, Walkinggruppen und die Abhaltung von Entspannungskursen.

In einer sehr persönlichen Laudatio würdigte die neue Leiterin den großen Einsatz des bisherigen Leiters Heino Hormann für die Arbeitsgemeinschaft, die er durch sein großes Engagement maßgeblich geprägt habe. „Er war immer ein kompetenter und zuverlässiger Ansprechpartner, der viele Veränderungen in der Arbeitsgemeinschaft mitgetragen und vorangebracht hat.“ Als Dank überreichte sie einen Präsentkorb.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN